Computer Praxistipps

All-in-One für Kreative: Der Video Editor für Windows

Lesezeit: < 1 Minute Heute ist es jedem Menschen möglich, mit Hilfe eines Smartphones eigenes Videomaterial zu erstellen. Dabei kann sich auch die Qualität gut sehen lassen. Um ein Video zu optimieren, braucht trotzdem einen Video Editor: Der holt das Beste aus jedem Film heraus und bietet so manches Special.

< 1 min Lesezeit
All-in-One für Kreative: Der Video Editor für Windows

All-in-One für Kreative: Der Video Editor für Windows

Lesezeit: < 1 Minute

Mit Videos Geschichten erzählen

Es gibt viele Anlässe, die man für immer im Herzen tragen wird: Der Schulanfang des Nachwuchses, später der Schulabschluss, Hochzeiten von Freunden oder sogar die eigene und das schöne Sommerfest, bei dem alle barfuß tanzten. In einem Video lassen sich diese besonderen Momente festhalten, mit einem Video Editor können sie effektvoll in Szene gesetzt werden. Besonders praktisch ist ein All-in-One-Programm wie der Movavi Video Editor für Windows. Mit diesem Tool  können Videos ohne großen Zeitaufwand bearbeitet und anschließend der individuelle Charakter des Videos mit verschiedenen Funktionen gestärkt werden.

[adcode categories=“computer,betriebssysteme,windows-10″]

Ohne Aufwand Videos bearbeiten

Der Movavi Video Editor lässt sich intuitiv bedienen: Einfach die Videoaufnahme in die Anwendung laden und schon geht’s los. Das Video kann gekürzt werden, so dass es beim Anschauen nie langweilig wird. Außerdem kann die Aufnahme mit Musik hinterlegt werden – oder Sie erzählen über das Mikrofon als Voiceover etwas aus Ihrer Erinnerung. Die einzelnen Videoabschnitte können über Übergänge miteinander verbunden werden. Es stehen verschiedene Optionen zur Verfügung, um diese Übergänge interessant und kurzweilig zu gestalten.

[adcode categories=“kommunikation,reden“]

Extras sorgen für eine extra Portion Aufmerksamkeit

Besonders Kreative können aus einem einfachen Familienvideo ein echtes Movie-Spektakel basteln. Mit dem Movavi Video Editor entstehen im Nu ein Titel, der dem Video sein Thema gibt und Beschriftungen, die etwas zu den Inhalten des Videos erzählen. Das kommt zum Beispiel gut an, wenn das Video aus verschiedenen Zeitabschnitten besteht und man unter den einzelnen Sequenzen die Jahreszahlen einblenden möchte. Zur optischen Gestaltung steht außerdem ein ganzes Repertoire an Effekten und Filtern zur Auswahl bereit. Probieren Sie sich aus und entdecken Sie das Potenzial in Ihren Videos!

Bildnachweis: Andrey Popov / stock.adobe.com

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: