Homöopathie Praxistipps

Akutes Asthma mit Homöopathie behandeln

Lesezeit: 2 Minuten Bei einem akuten Asthma-Anfall denkt man natürlich zuerst an sein Asthma-Spray. Aber auch homöopathische Mittel können bei Asthma-Anfällen lindernd wirken. Eine konstitutionelle Behandlung ist zusätzlich nötig, um das Asthma dauerhaft zu heilen. Welche Mittel im Akut-Fall helfen können, erfahren Sie hier.

2 min Lesezeit
Akutes Asthma mit Homöopathie behandeln

Akutes Asthma mit Homöopathie behandeln

Lesezeit: 2 Minuten

Zur konstitutionellen Behandlung des Asthmas und zu den Grundlagen der akuten Asthma-Behandlung lesen Sie bitte folgende Artikel:

Homöopathische Mittel bei akutem Asthma

Carbo vegetabilis kann bei sehr schweren Anfällen mit ausgeprägter Atemnot helfen. Der Patient will einfach nur frische Luft haben. In der Vorgeschichte gibt es vielleicht eine Keuchhusten- oder Masern-Erkrankung oder das Asthma besteht seit der Keuchhustenimpfung. Auch eine Widerbelebung nach der Geburt deutet auf dieses Mittel hin. Häufige Blähungen und dringendes Urinieren sind weitere Indizien.

Kalium carbonicum hat stechende Schmerzen in der Lunge, Asthma-Anfälle früh morgens gegen 2 oder 3 Uhr und muss sich nach vorne gebeugt hinsetzen (wie auch Arsen). Bewegung und Trinken machen den Anfall noch schlimmer und die Patienten möchten etwas Süßes haben.

Dulcamara ist ein Mittel, das nach feuchter Kälte, z. B. dem Baden in einem Fluss oder dem Nasswerden in einem Regenschauer angezeigt ist. Auch die Folgen von Unterdrückung eines Ausschlags sind typisch für Dulcamara (Neurodermitis mit Cortisoncreme unterdrückt).

Aconitum ist ein Mittel, bei dem der Asthma-Anfall immer gegen 11 oder 12 Uhr Mittags oder 23 und 24 Uhr Nachts auftritt. Der Anfall beginnt plötzlich und heftig (wie bei Ipecacuanha) und kann die Folge von einem Schock oder Schreck sein. Große Angst ist immer mit dabei.

Pulsatilla-Asthmatiker sind häufig Kinder und in ihrem Anfall sehr anhänglich (an Mama). Das Kind ist weinerlich und hat keinen Durst. Wärme und warme Zimmer verschlechtern, an der frischen Luft wird es gleich besser. Gegen 16 Uhr ist eine häufige Pulsatilla-Uhrzeit. Auch hier hatte das Kind früher vielleicht eine Neurodermitis.

Ambra grisea hat einen heftigen, krampfartigen Husten zusammen mit dem Asthma-Anfall. Aufstoßen und Blähungen (Carbo vegetabilis) können ebenfalls hinzukommen. Diese Patienten lassen sich leicht von negativen Stimmungen beeinflussen und können sehr schüchtern sein.

Spongia ist ein Asthma-Mittel, das ebenfalls heftige Atemnot hat. Die Patienten haben vielleicht das Gefühl, durch ein Kissen oder einen Schwamm atmen zu müssen. Auch hier kann feuchte Luft (Natrium sulfuricum) der Auslöser sein. Wie Arsen und Kalium carbonicum sitzen die Patienten nach vorne gebeugt. Dazu kann das Beben der Nasenflügel kommen.

Cuprum metallicum ist ein typisches Krampfmittel. Bei Asthma-Anfällen mit eingeschlagenem Daumen oder Krämpfen in den Fingern ist dies das angezeigte Mittel. Der Beginn ist plötzlich wie bei Ipecacuanha oder Aconitum.

Weitere Mittel bei akutem Asthma

  • Ipecacuanha
  • Antimonium tartaricum
  • Arsenicum album
  • Natrium sulfuricum

Bildnachweis: WavebreakMediaMicro / stock.adobe.com

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: