Lebensberatung Praxistipps

Aktives Zuhören: Ein „Sesam, öffne dich!“

Lesezeit: < 1 Minute Oft reden wir zwar miteinander, aber wir kommunizieren nicht richtig. Echte Kommunikation setzt voraus, dass man einander richtig zuhört. "Aktives Zuhören" nennen Kommunikationsexperten diese Form des Zuhören. Aktives Zuhören ist die Königsdisziplin des Miteinander-Redens.

< 1 min Lesezeit

Aktives Zuhören: Ein „Sesam, öffne dich!“

Lesezeit: < 1 Minute
Lernen Sie aktives Zuhören
Wer aktives Zuhören betreibt, geht auf seine Gesprächspartner ein, bringt sie zum Sprechen und dazu, sich zu öffnen. Aktives Zuhören ist ein "Sesam, öffne dich!" für ein gutes Gespräch im Sinne des deutschen Schriftstellers Ernst Jünger: Ihr Gegenüber äußert das, was ihn wirklich interessiert und beschäftigt.

Aktives Zuhören ist der Schlüssel zu Ihrem Gegenüber. Wenn Sie diese Kunst beherrschen, schaffen Sie es in relativ kurzer Zeit, einen persönlichen Kontakt zu Ihrem Gesprächspartner herzustellen. Das zeugt nicht nur von hoher Kommunikationsfähigkeit, sondern auch von gutem Stil: "Zuhören ist eine leise, aber elementare Äußerung guten Benehmens", formulierte bereits der deutsche Publizist und Schriftsteller Thaddäus Troll (1914-1980).

Praxis-Tipp "aktives Zuhören"
Nur mit aktivem Zuhören gelingt Ihnen "echte" Kommunikation. Nehmen Sie sich folgende Punkte zu Herzen, um in Zukunft aktiv zuzuhören:
  • Beweisen Sie Einfühlungsvermögen.
  • "Verstehen" ist nicht gleich "Verständnis haben".
  • Ermuntern Sie zum Weitersprechen.
  • Achten Sie auf Körperhaltung & Blickkontakt.
  • Hören Sie mit allen Sinnen.
  • Suchen Sie nach versteckten Botschaften.
  • Geben Sie das Gehörte in eigenen Worten wieder.

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: