Hobby & Freizeit Praxistipps

Adventskalender aus Filz oder Stoff gestalten

Lesezeit: 3 Minuten Sie suchen nach einer einfachen Anleitung für einen originellen Adventskalender? Sie wollen einen Adventskalender mit Stoffresten oder Filz gestalten? Lesen Sie in der Anleitung, wie Sie aus Bastelfilz oder bunten Flicken kleine Tüten nähen und diese als Adventskalender verwenden.

3 min Lesezeit
Adventskalender aus Filz oder Stoff gestalten

Adventskalender aus Filz oder Stoff gestalten

Lesezeit: 3 Minuten

Diese Materialien brauchen Sie für Ihren Adventskalender

Zunächst schneiden Sie aus Bastelfilz oder buntem Stoff 24 quadratische Teile von 10 x 10 Zentimetern.

Außerdem brauchen Sie

  • Zwirn oder Nähgarn,
  • Nähmaschine oder Stopfnadel,
  • Schere,
  • schmales Goldbändchen oder Kordel, eventuell Schleifenband mit Weihnachtsmotiven,
  • kleine Schildchen oder Zeichenkarton,
  • Stifte,
  • eventuell Klebepistole.

So schneiden Sie den Stoff oder Bastelfilz zu

Im Beispiel verwende ich Filz. Tipp: Eine Filzplatte hat das Format eines A4-Blattes. Knicken Sie die Filzplatte längs in der Mitte und schneiden Sie diese der Länge nach an der Mittellinie durch.

Die 2 langen Streifen dritteln Sie und schneiden immer je 1 Drittel von 10 Zentimetern ab. Dabei bekommen Sie von einer Lage 6 quadratische Teile. Tipp: Im Beispiel verwende ich 4 Platten in 3 unterschiedlichen Farben. Bei Stoffresten macht es Sinn, wenn Sie sich ebenfalls zuerst das A4-Format als Grundlage nehmen. Bei kleinen Flicken schneiden Sie die Teile einzeln zu. Auch Patchwork-Stoffe eignen sich.

Falten Sie Filz oder Stoffteile für Ihren Adventskalender zu Dreiecken

Anschließend falten Sie jedes Teil zu einem Dreieck. Legen Sie dazu 2 gegenüberliegende Ecken übereinander. Bei bedrucktem Stoff liegt die bunte Seite innen.

Tipp: Achten Sie genau auf die Ecken. Manchmal kommt es vor, dass die Spitzen nicht genau passen und die Außenkanten etwas versetzt erscheinen. Schaffen Sie hier Abhilfe mit der Schere.

Nähen Sie die Teile zusammen

Legen Sie jedes Teil aus Filz oder Stoff so vor sich hin, dass die offenen Seiten vom Körper weg zeigen. Die rechte Spitze drehen Sie in Richtung Körper. Jetzt nähen Sie an der aufrecht stehenden rechten Seite von Ecke zu Spitze einmal mit der Nähmaschine entlang. Tipp: Kleine Heftstiche mit Nadel und Faden tun es auch.

Versäubern, Drehen und Wenden

Jeweils oben und unten verknoten Sie die beiden Fäden und schneiden den Faden ab. Bei Heftstichen haben Sie nur einen Faden. Diesen verstechen und vernähen Sie mit einer Nähnadel.

Nach dem Versäubern drehen Sie die innenliegende rechte Seite nach außen. Tipp: Filz dehnt sich beim Wenden am oberen Rand gern etwas aus. Versuchen Sie daher, die kleine Tüte mehr von unten von der Spitze her zu wenden. Ich schiebe beim Wenden den Bastelfilz mit einem Kugelschreiber bis zur Spitze hin durch. Die Miene bleibt dabei im Kugelschreiber.

Die Zahlen für den Adventskalender

Für die Zahlen haben Sie mehrere Möglichkeiten:

  • Kleine Schildchen, aus Zeichenkarton oder fertig gekauft, werden mit einem Tintenstift beschriftet,
  • Stoffmalstifte eignen sich eventuell, je nach Beschaffenheit der Stofftüten.
  • Mit einer Klebepistole können Sie Zahlen aus Filz aufkleben. Diese bekommen Sie mit etwas Glück im Bastelbedarf.

Bommeln, Quasten oder Perlen als Verzierung

Nach dem Wenden befestigen Sie mit Nadel und Faden kleine Bommeln oder Quasten in Miniaturform. Diese gibt es als Bänder zu kaufen oder Sie machen sie selbst. Auch verschiedene Perlen eignen sich gut als Abschluss für die Spitze jeder Tüte. Wie Sie Bommeln und Quasten selber machen, lesen Sie in einem extra Beitrag.

Befestigen Sie die Tüten oder dreieckigen Taschen für Ihren Adventskalender an einem Band

Jetzt kommt das Goldbändchen, ein Stück Kordel oder weihnachtliches Geschenkband zum Einsatz. An diesem werden die bunten Tüten für Ihren Adventskalender befestigt. Nähen Sie diese in gleichen Abständen am Band fest oder versuchen Sie es mit einem Tacker. Auch die Heißklebepistole eignet sich für diesen Zweck. Im Beispiel verwende ich Nadel und Faden.

Die Enden der Schnur versehen Sie mit kleinen Ösen. Diese gestalten Sie als kleine Schlaufe aus dem Band oder Sie nähen eine Öse an. Auch aus Zwirn lassen sich Ösen anfertigen.

Adventskalender an der Wand befestigen und befüllen

Mit Reißzwecken, kleinen Nägeln oder Haken lässt sich der Adventskalender an der Wand befestigen, je nach Beschaffenheit der Wand. Kleine Figuren, Zettelchen, Briefchen oder Naschereien dienen zum Befüllen. Ich bin sicher, Sie haben selbst auch noch eigene schöne Ideen!

Bildnachweis: Ramón Antiñolo / stock.adobe.com

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: