Hobby & Freizeit Praxistipps

Adventskalender aus 24 Kerzen – für drinnen und draußen

Lesezeit: 1 Minute Freuen Sie sich auch schon auf den Advent? Kerzen eignen sich wie nichts anderes, um zu zeigen: Tag für Tag kommen wir im Advent der lichtvollen Geburt Jesu näher. Gestalten Sie einen Adventskalender aus 24 Kerzen. Vor allem für draußen ist das eine lichtvolle Einstimmung auf Weihnachten.

1 min Lesezeit
Adventskalender aus 24 Kerzen – für drinnen und draußen

Adventskalender aus 24 Kerzen – für drinnen und draußen

Lesezeit: 1 Minute

Adventskalender aus Kerzen

Ein Adventskalender muss nicht jeden Tag etwas Süßes bereithalten. Zünden Sie einfach Tag für Tag eine zusätzliche Kerze an. Was könnte besser zeigen, dass die lichtvolle Geburt von Jesus Christus näherrückt? Stellen Sie die Kerzen draußen auf, wärmt das auch die Herzen Ihrer Nachbarn.

Das brauchen Sie für den lichtvollen Adventskalender

Für drinnen

  • 24 Gläschen: kleine Marmeladengläser oder Windlicht-Gläschen
  • Ausreichend Teelichter: 300 Stück insgesamt, falls Sie jeden Abend neue anzünden

Für draußen

  • 24 Öllichter, bekannt auch als Grablichter in rot oder weiß. Öllichter mit Dach trotzen auch Wind und Niederschlägen.
  • Ausreichend Teelichter, als Nachschub wenn die Öllichter heruntergebrannt sind.

Für drinnen und draußen

  • Zahlensticker
  • Weihnachtliche Klebesticker: Sterne, Engel, Tannenbäume in Gold, Silber und kunterbunt, je nach Vorliebe

So gestalten Sie Ihren Kerzen-Adventskalender

  • Bekleben Sie die Gläser bzw. Öllichter mit den Zahlen 1 bis 24
  • Verzieren Sie die Gläser / Öllichter mit weihnachtlichen Stickern.
  • Suchen Sie einen geeigneten feuerfesten Platz – 24 Kerzen brauchen eine Menge davon. Beachten Sie die beachtliche Hitzeentwicklung. Stellen Sie die Kerzen nicht zu nah aneinander.
  • Stellen Sie jeden Tag ein weiteres Licht auf.
  • Sind die Öllichter niedergebrannt, lassen Sie in den Behältern Teelichter brennen.

Mehr Tipps für selbst gemachte Adventskalender

Bildnachweis: vulcanus / stock.adobe.com

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: