Familie Praxistipps

ADS: Mit einer Reflexzonenmassage ein nervöses Kind beruhigen

Lesezeit: 2 Minuten Wir leben in einer merkwürdigen Zeit, in der man selbst Kleinkindern verschiedene Beruhigungsmittel verschreibt. Dabei ist es möglich, die Nervosität und die Ängste bei den Kleinen mit natürlichen Methoden zu behandeln. Beruhigen Sie mit einer Reflexzonenmassage Ihr Kind.

2 min Lesezeit
ADS: Mit einer Reflexzonenmassage ein nervöses Kind beruhigen

ADS: Mit einer Reflexzonenmassage ein nervöses Kind beruhigen

Lesezeit: 2 Minuten

Die fernöstliche Gesichts-Massage ist hier zu lande leider noch sehr unbekannt. Dennoch können Sie hiermit unglaubliche Ergebnisse erzielen, wenn Sie ein nervöses Kind haben und auch vermuten, dass es ADS hat.  Mit gezielten Griffen lassen sich Beschwerden wegmassieren.

Hyperaktives Kind: So massieren Sie die Reflexzonenmassage im Gesicht

  • Ehe Sie Ihr massieren, sollten Sie erst einmal abklären, ob Ihr Kind dies überhaupt möchte. Sie sollten es nicht dazu zwingen, allerdings sollte es sich dennoch einmal diese entspannende Massage zeigen lassen.
  • Stimulieren Sie die Punkte mit einem Finger und dies auch nur ganz leicht. Diese Massage gleicht eher einer Liebkosung, so dass die meisten Kinder diese auch genießen.
  • Beginnen Sie mit dem Punkt 34 – Sie erkennen die Punkt an dem Bild – und drücken Sie mit beiden Fingern leicht die obere Stelle an der Augenbraue. Dies braucht lediglich wenige Sekunden, bis zum nächsten Punkt wandern können.
  • Mit beiden Fingern kreisen Sie nun einige Sekunden lang den Punkt Nr.60. Diesen finden Sie an seitlich an den Ohren. Stimulieren Sie diesen Punkt mit viel Gefühl, denn hier liegen viele Nerven, die sehr entspannend wirken.
  • Nun gelangen Sie zu Punkt 61, dieser liegt seitlich an der Nase. Kreisen Sie auch hierbei einige Sekunden mit beiden Fingern.
  • Mit einem Finger stimulieren Sie nun den Punkt in der Mitte der Augenbrauen (Nr. 26) und gehen dann mit beiden Fingern zum  äußeren Ende der Augen (Nr. 100). Auch hier brauchen Sie nicht nur wenige Sekunden lang Ihre Finger kreisen lassen.
  • Mit einem Finger massieren Sie nun den Punkt Nr. 103, der mittig in der Stirn liegt. Stimulieren Sie diesen Punkt mit kleinen Kreisen und rutschen dann eine Punkt weiter nach unten (Nr.106)
  • Nachdem Sie diese Punkt an der Stirn schon massiert haben, gelangen Sie nun bald zum Ende und gehen mit beiden Fingern an die seitlichen Reflexzonen an der Stirn (124).
  • Zum Schluss kreisen Sie nun den Punkt am Kinn (127), ehe Sie mit beiden Fingern den letzten Punkt stimulieren (0).

Sie werden sehen, dass Ihr Kind mit jeder weiteren Massage sich immer mehr entspannt. Führen Sie diese Massage am besten täglich durch.

Bildnachweis: angiolina / stock.adobe.com

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: