Homöopathie Praxistipps

Acidum nitricum bei der Behandlung von Warzen

Lesezeit: < 1 Minute Viele Menschen, die Warzen an sichtbaren Stellen haben, möchten sich gerne verstecken. Warzen gelten als Schönheitsmakel und haben für viele Betroffene etwas Anrüchiges. Neben den homöopathischen Mitteln Causticum und Thuja ist auch Acidum nitricum ein häufig eingesetztes Mittel gegen Warzen.

< 1 min Lesezeit

Acidum nitricum bei der Behandlung von Warzen

Lesezeit: < 1 Minute

Die homöopathische Behandlung von Warzen
Um Warzen dauerhaft zum Verschwinden zu bringen, ist es unbedingt erforderlich, das passende homöopathische Mittel für den Betroffenen zu finden. Mit der Aufnahme der Beschaffenheit der Warzen ist es hier nicht getan.

Das psychische Bild des Patienten und seine anderen körperlichen Beschwerden müssen mit in die Mittelwahl mit einfließen. Gelingt es dem Behandler das Similium für den Patienten zu finden, wird es auch das Verschwinden der Warzen bewirken können.

Acidum nitricum – ein homöopathisches Mittel zur Behandlung von Warzen
Das homöopathische Mittel Acidum nitricum ist im Gegensatz zu Causticum nicht selbstlos. Menschen die Acidum nitricum benötigen, leiden unter Schwäche und Engegefühlen. Sie sind häufig sehr direkt in ihren Gefühlsäußerungen. Sie gelten als äußerst nachtragend und können auch sehr neidisch und missgünstig sein.

Hauptempfindung bei Acidum nitricum – splitterartige Schmerzen
Warzen, die gut auf eine Behandlung mit Acidum nitricum ansprechen, verursachen bei den Betroffenen splitterartige Schmerzen. Sind die Warzen am Fuß, ist es fast unmöglich dort aufzutreten, wo eine Warze ist. Jeglicher Druck erzeugt dann das Gefühl eines Splitters. Die Warzen sind häufig groß und gezackt. Sie können aber auch gestielt sein. Beim Waschen fangen sie schnell an zu bluten. Manchmal sondern sie auch so ein dünnes Sekret ab.

Leitsymptome von Acidum nitricum

  • dunkelbrauner Urin
  • Durchfall mit schneidenden Schmerzen nach dem Stuhlgang
  • Kopfschmerzen mit Bandgefühl um den Kopf
  • große Erschöpfung
  • Engegefühl in der Brust
  • Verlangen nach Fett und Speck
  • Reizbarkeit
  • nachtragend
  • Festhalten an altem Kummer mit Rachegefühlen
  • Verschlimmerung der Beschwerden nachts
  • Unverträglichkeit von Fett und Speck bei fortschreitender Erkrankung

Fazit
Acidum nitricum ist ein wichtiges homöopathisches Mittel bei der Behandlung von Warzen. Es sollte jedoch nur eingesetzt werden, wenn es als Konstitutionsmittel für den Betroffenen infrage kommt. Milde und nachgiebigere Menschen, die unter Warzen leiden, sollten nicht mit Acidum nitricum behandelt werden. Bei ihnen könnte möglicherweise das homöopathische Mittel Causticum hahnemanni angezeigt sein.

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: