Gesundheit Praxistipps

Abnehmen mit Yoga? So funktioniert es!

Lesezeit: 2 Minuten Manchmal fragen sich Yogaschüler: "Wie viele Kalorien kann man beim Yoga verbrennen?" Sie wollen also wissen, ob Sie mit dieser Bewegungsform abnehmen können? Die Antwort auf die Kalorienfrage lautet: Es kommt darauf an, welche Yoga-Form Sie ausführen. Aber ob jemand beim Yoga abnimmt, wird durch andere Faktoren mitbestimmt.

2 min Lesezeit
Abnehmen mit Yoga? So funktioniert es!

Abnehmen mit Yoga? So funktioniert es!

Lesezeit: 2 Minuten

Wie viele Kalorien verbrennt man beim Yoga?

Wie gesagt: Das kommt auf die Yogaform an. In einer entspannenden Yoga-Klasse zur Regeneration gehen vielleicht nur 100-200 Kalorien in den Brennofen. In einer Power Yoga-Klasse von 60 Minuten strengen Sie sich vielleicht richtig an, schwitzen und verbrennen 500 Kalorien. Und es geht sogar noch mehr: Bikram Yoga bei 40 Grad Raumtemperatur kann 700 Kalorien oder mehr in Anspruch nehmen.

Lesen Sie hier meinen Erfahrungsbericht über eine 7-tägige Bikram Yoga Challenge. Aber es gibt noch andere Faktoren als den Brennfaktor einer Yoga-Einheit, die Ihnen dabei helfen abzunehmen!

Es gibt verschiede Ursachen, die zum Übergewicht beitragen, z.B.:

  • Übersäuerung (durch falsches Essen, zu wenig Schlaf, mentale Anspannung u.a.)
  • Emotionales Überessen (Sie essen zu viel, weil Sie sich nicht mit Ihren Gefühlen auseinander setzen wollen)
  • Stress (Stresshormone können den Fettabbau verhindern)

Jede Form von Yoga kann beim Abnehmen helfen – Wie funktioniert das?

Es ist ganz einfach. Im Yoga geht es nicht nur um Muskeltraining, sondern um eine Balance von Körper, Geist und Seele.

Durch Stressabbau schlank werden

Yoga baut Stress ab. Sie können mental loslassen und lernen durch regelmäßiges Yogatraining Ihren Körper immer besser kennen. Ihre Körperwahrnehmung steigt und Sie spüren immer besser, wann Sie wirklich satt sind und wann Sie eigentlich etwas anderes als Süßigkeiten brauchen (z.B. Liebe). Mit einer individuellen Betreuung durch einen persönlichen Yoga Coach  finden Sie den Kontakt zu Ihrem Inneren, lernen es, Ihre Gedanken zu steuern und gewinnen an neuem Selbstbewusstsein.

Entspanntes Yoga für einen schlanken und gesunden Körper

Wenn Ihr Übergewicht als Hauptursache mentalen, seelischen oder emotionalen Stress hat, können also entspannende Yogaformen Ihnen sehr gut dabei helfen, Gewicht zu reduzieren und zu einem befriedigenden Körpergefühl zu finden. In der Entspannung können Sie lernen, alte Programme loszulassen und sich ein neues Selbstbild zu erschaffen. Sie entwickeln durch ein neues Bewusstsein einen gesünderen Lebensstil.

Biochemische Veränderungen durch Yoga

Durch die Yogaübungen geschehen auch Veränderungen auf biochemischer Ebene: Die Organe werden angeregt, der Blutzucker balanciert sich und der Energiefluss in den Meridianen wird harmonisiert. Yoga hilft auf diese Weise bei der Entgiftung (Abbau von Übersäuerung). Die Fettverbrennung kommt nun in Gang und kurbelt Ihren Metabolismus an. Sie haben mehr Energie zur Verfügung und insgesamt mehr Lust, sich zu bewegen (auch außerhalb der Yoga Klasse).

Vergessen Sie Kalorien!

Sie verlieren also Gewicht, ohne dass Sie sich anstrengen müssen. Sie machen einfach regelmäßig Yogaübungen, die Sie genießen. Vergessen Sie die Kalorien!

Was ist nun wichtig?

  1. Finden Sie eine Yoga-Richtung, die Ihnen zusagt und eine Yogalehrerin oder einen Yogalehrer, bei dem Sie sich wohlfühlen. Nur dann können Sie die Klasse auch genießen. Denn der Yogaunterricht soll nicht neuen Stress produzieren.
  2. Führen Sie alle Übungen bewusst aus und hören Sie dabei auf Ihren Körper. Lernen Sie es, Kraft aus Ihrem Inneren zu schöpfen.
  3. Seien Sie präsent im Hier und Jetzt. Nach der Yogaklasse können Sie sich gern wieder mit den Tagesthemen beschäftigen.
  4. Achten Sie immer auf Ihren Atem.
  5. Machen Sie die Übungen genau richtig: Noch überfordern oder unterfordern Sie sich!
  6. Machen Sie Yoga ohne Erwartungen an sich oder Ihren Körper zu haben.

Folgende Artikel geben Ihnen noch weiter Tipps zum Thema:

Bildnachweis: Somkiat / stock.adobe.com

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):