Essen & Trinken Praxistipps

Abnehmen mit Schokolade zum Frühstück

Lesezeit: 1 Minute Frühstückende Menschen sind seltener übergewichtig als solche, die darauf verzichten. Das haben Sie vielleicht schon häufig gelesen. Gut, das ist nicht neu. Eine aktuelle Studie aus Israel belegt aber, worauf dieser Effekt eigentlich beruht. Was bedeutet das für Sie?

1 min Lesezeit
Abnehmen mit Schokolade zum Frühstück

Abnehmen mit Schokolade zum Frühstück

Lesezeit: 1 Minute

Eine Studie bringt es an den Tag

Für eine Studie rekrutierten Wissenschaftler von der Tel Aviv University rund 200 übergewichtige Männer und Frauen. Pro Tag nahmen die Männer 1600, die Frauen 1400 Kilokalorien zu sich.

Die eine Hälfte verzehrte zum Frühstück eine ausgewogene Mahlzeit mit Eiweiß und Kohlenhydraten von etwa 600 Kalorien. Darin enthalten war immer auch ein süßer Bestandteil in Form eines Desserts wie beispielsweise Schokolade, Kekse oder Kuchen enthalten.

Männer und Frauen der anderen Gruppe nahmen ein Frühstück von lediglich 300 Kilokalorien zu sich, welches arm an Kohlenhydraten und reich ein Eiweiß war.

Das Ergebnis überrascht

Zur Halbzeit, vier Monate nach Beginn des Versuchs, hatten die Teilnehmer beider Gruppen gleichviel Gewicht verloren. Durchschnittlich nämlich 17 Kilo.

Mit Schokolade zum Frühstück mehr Gewicht verlieren

Langfristig ergibt sich folgendes Bild: acht Monate nach Studienstart  hatten die Teilnehmer, die morgens wenig aßen, 15 Pfund zugenommen. Die Teilnehmer mit Schokolade zum Frühstück, hingegen hatten weiter 11 Kilo abgenommen. Am Ende der achtmonatigen Untersuchung hatten die Probenden mit Schokolade zum Frühstück 20 Kilo mehr an Gewicht verloren als die andere Gruppe.

Die Erklärung warum man mit Schokolade zum Frühstück Gewicht verliert

Die Studie bringt folgendes an den Tag: Ein ausgewogenes Frühstücken bringt einerseits den Stoffwechsel in Schwung, andererseits liefert es auch Energie, um den restlichen Tag über körperlich und geistig aktiv sein zu können und somit mehr Kalorien zu verbrennen.

Was bedeutet das für Sie?

Schließen Sie das morgendliche Frühstück süß ab. Ein süßes Frühstücksdessert zum Abschluss senkt die Ausschüttung eines bestimmten Hormons, welches eigentlich den Appetit anregt. Durch diese Absenkung wird aber die Lust auf Süßes den ganzen Tag über gedämpft.

Bildnachweis: marianstock / stock.adobe.com

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: