Gesundheit Praxistipps

Abnehmen beginnt mit einem gesunden Frühstück

Lesezeit: 2 Minuten Die meisten Ihrer Mitmenschen handhaben das so: weniger essen (FDH) oder die neueste Diät probieren und etwas Sport treiben. In der ersten Zeit stellen sie mit Freude fest, dass sie etwas weniger wiegen. Beim Blick in den Spiegel allerdings stellen sie fest, dass das Abnehmen an den falschen Stellen erfolgte. Nach einigen Tagen stellt sich dann regelmäßig der Hunger ein. Zudem friert man nicht selten oder ist sogar irgendwie gereizt. Was läuft hier schief?

2 min Lesezeit
Abnehmen beginnt mit einem gesunden Frühstück

Abnehmen beginnt mit einem gesunden Frühstück

Lesezeit: 2 Minuten

Sie geben Ihrem Körper sicherlich zu wenig hochwertige Nährstoffe und Energie. Mit anderen Worten, Sie machen eine Unterversorgung mit den beschriebenen Folgen. Beginnen Sie wieder „normal“ zu essen, verbessert sich zwar die Gemütslage, das Übergewicht kommt jedoch leider in kleinen, aber regelmäßigen Schritten zurück.

Die Wenigsten stellen sich jedoch die Frage, was sie eigentlich abgenommen hatten. Fett oder Muskulatur? Hinterher ist meist das Gewicht höher als zuvor. Das Gehirn registrierte „schlechte Zeiten“. Die über die Nahrung aufgenommenen Kohlehydrate werden nun verstärkt in körpereigenes Fett umgewandelt.

Spätestens jetzt haben Sie zwei Möglichkeiten: 1. Sie kaufen sich was Neues zum Anziehen in der nächsten Konfektionsgröße oder 2. Sie denken einmal darüber nach, an Ihrer Ernährung und Lebensweise etwas nachhaltig zu verändern, sodass Sie in den folgenden Jahren dem Zu- und Abnahmezyklus dauerhaft entgehen.

Sie sehen, zu viel essen macht dick, zu wenig aber auch.

Ihre Lösung zum Abnehmen

Beginnen Sie Ihren Tag mit einem anderen Frühstück als bisher gewohnt. Bereiten Sie sich einen proteinreichen „Shake“, der als Ersatz oder als Zusatzmahlzeit dient. Er besteht aus ausgewählten pflanzlichen Proteinen (einschließlich Aminosäuren, die der Körper nicht selbst produzieren kann), Vitaminen, Mineralstoffen, Spurenelementen, Enzymen, Ballaststoffen und essentiellen Fettsäuren.

Hier habe ich für Sie einige leckere Rezepte:

Bananen-Mocca-Shake

  • 250 ml Milch
  • ½ Teelöffel Instant Kaffee
  • ½ Banane pürieren
  • 2 Eßlöffel Vanille-Proteinshake-Pulver

Vanille-Blaubeer-Bananen-Shake

  • 250 ml Milch
  • ¼ Banane
  • 2 Eßlöffel Vanille-Proteinshake-Pulver
  • 2 Eßlöffel frische Blaubeeren oder 4 Eßlöffel Blaubeerjoghurt

Schwarzwälder Kirsch

  • Je 1 Eßlöffel Schoko- und Vanilleshake-Pulver
  • Kirschsaft und Amarettopulver nach Geschmack

Vanille-Multijoghurt

  • 150 g Joghurt
  • 100 ml Multisaft
  • etwas Zitronensaft
  • ½ Apfel oder Birne

Geben Sie jeweils die Zutaten in einen Mixer – fertig ist Ihr Frühstück.

Was ist an einem solchen Frühstück anders, als mit dem bisherigen Brötchen? Anstelle von Kohlehydraten im Brötchen nehmen Sie etwa 18g pflanzliches Eiweiß auf. Zudem ist es wichtig, mit der ersten Mahlzeit viele Minerale, Vitamine hochwertige Kohlehydrate und weitere wichtige Nährstoffe zu sich zu nehmen. Eiweiße sättigen länger und bauen Ihre Muskulatur auf. Mit zunehmender Muskulatur wird es leichter Körperfett zu verbrennen. Dieses Frühstück enthält lediglich 220 bis 250 kcal.

Im kommenden Beitrag zeige ich Ihnen Wege für ein gesundes Mittagessen auf.

Gern bin ich darüber hinaus bereit, Sie bei Ihrer Ernährungsumstellung zu begleiten.

Bildnachweis: iuliia_n / stock.adobe.com

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):