Fotografie Praxistipps

6 Tipps für perfekte Weihnachtsfotos

Lesezeit: 3 Minuten Die Weihnachtszeit - die Zeit der Besinnlichkeit und der Ruhe. Eine Zeit der Wünsche, der Vorfreude und eine Zeit, in der man schöne Momente mit der Familie genießen und Kraft für das kommende Jahr tanken kann. Von gemeinsamen Erlebnissen wie dem Backen von leckeren Plätzchen über Spaziergänge in der kalten Winterlandschaft, die Weihnachtszeit ihren ganz besonderen Reiz.

3 min Lesezeit
6 Tipps für perfekte Weihnachtsfotos

6 Tipps für perfekte Weihnachtsfotos

Lesezeit: 3 Minuten

Der festliche Höhepunkt ist natürlich Heiligabend, wenn die Familie und vor allem die Kinder, mit leuchtenden Gesichtern endlich ihre lang ersehnten Geschenke auspacken dürfen. Das erste Fahrrad, die erste Kamera, das lang ersehnte Spiel – besondere Momente möchten festgehalten werden. Damit das auch perfekt gelingt, haben wir einige Tipps für Sie, die Ihnen dabei helfen, auch bei weihnachtlichen Lichtbedingungen tolle Bilder zu schießen.

1. Die richtige Vorbereitung

Je besser die Vorbereitung, desto einfacher wird das Fotografieren am Tag selbst. Kontrollieren Sie Ihre Ausrüstung und überprüfen Sie die Akkuleistung, ob genügend Platz auf der Speicherkarte vorhanden ist und überlegen Sie, ob Sie eventuell ein Stativ oder eine Fernbedienung für den Selbstauslöser brauche. Die gründliche Vorbereitung erspart Ihnen unschöne Überraschungen am Tag selbst und sorgt dafür, dass Sie entspannt ans Werk gehen können.

2. Das richtige Timing

Nichts ist ärgerlicher, als den schönsten Momente und Gesichtsausdrücke zu verpassen. Daher darf es gerade beim Geschenkeauspacken ein bisschen mehr sein. Die Serienbild-Einstellung in Kombination mit dem Sportmodus ermöglicht es Ihnen, sehr schnell hintereinander eine Reihe von Bildern zu knipsen, die möglichst viele Gesichtsausdrücke festhalten. Außerdem hat der Sportmodus den Vorteil, dass die Kamera nicht lange belichtet und die Bilder nicht verwackeln.

Die Belichtung sollte via Histogramm kontrolliert werden, da gerade stimmungsvolles gedimmtes Licht eine Herausforderung für Fotografen und Kamera sind. Um auch bei weihnachtlicher Beleuchtung gut belichtete Fotos zu erhalten, sollten Sie auf Ihrer Digitalkamera die Helligkeitseinstellung prüfen. Viele Kameras verfügen über ein Histogramm (fein gestuftes Balkendiagramm), das die dunklen Bildanteile links und helle Bildanteile rechts darstellt.

Je mehr Bildanteile des Histogramms sich rechts befinden, desto heller wird die Aufnahme. Die jeweilige Balkenhöhe misst dabei die Menge der Pixel mit Helligkeitswert. Je nach Darstellung des Histogramms lässt sich so eine Unter- oder Überbelichtung erkennen.

3. Besser ohne Blitz

Damit die weihnachtliche Stimmung noch besser hervorgehoben wird, sollte auf das Fotografieren mit Blitz verzichtet werden. Benutzen Sie die Nachteinstellung für Ihre Bilder. Die verfügt über eine längere Verschlusszeit, die das Umgebungslicht der Weihnachtsdekoration einfängt und die warme weihnachtliche Atmosphäre auch auf den Fotos sichtbar macht. Sollte trotz hellem Lichtschmuck das Bild dennoch so unterbelichtet sein, dass Sie nicht auf den Blitz verzichten können, sollten Sie versuchen indirekt – mit einem externen Blitz – zu die Szene aufzuhellen.

4. Der Weißabgleich

Der sogenannte Weißabgleich sorgt dafür, dass alle weißen Objekte, die Sie auf Ihrem Foto festhalten auch tatsächlich weiß erscheinen. Daher sollte die Kamera auf die Licht- und Farbverhältnisse des Aufnahmeorts abgestimmt werden. Viele Digitalkameras verfügen über einen recht zuverlässigen, automatischen Weißabgleich. Alternativ können auch Voreinstellungen für spezifische Lichtsituationen genutzt werden.

Wenn Sie den Weißabgleich manuell einstellen möchten, ist es am einfachsten, wenn Sie ein weißes Blatt Papier abfotografieren anhand dessen die Kamera das Weiß berechnet und für alle folgenden Aufnahmen übernimmt. Der Autofokus sollte bei diesem Referenzfoto ausgestellt sein, denn sonst findet die Kamera bei einem rein weißen Blatt Papier keinen Punkt für die Scharfstellung. Natürlich kann der Weißabgleich mit Bildbearbeitungsprogrammen auch im Nachhinein verbessert werden. Wer lieber auf die Automatik seiner Kamera vertraut sollte passende Lichteinstellungen unter dem Reiter „Kunstlicht“ im Kameramenü finden.

5. Der passende Background

Damit die Fotos nicht zu überladen und harmonisch erscheinen, ist es ratsam, eine bestimmte Ecke im Wohnzimmer so zu präparieren, dass sie nicht zu überladen ist und der Focus auf den Familienmitgliedern liegt. Sie sollten darauf achten, dass sich die Lichtverhältnisse dort gut für Ihre Bilder eignen. Im Zweifel sollten Sie also einfach noch für ein wenig zusätzliches Licht sorgen. Möglichst natürliche Fotoergebnisse entstehen in einem ungezwungenen Umfeld, wie beispielsweise beim Spielen oder Geschenkeauspacken. Dann macht auch die Foot-Session allen Spaß und Sie erhalten Motive die die Erinnerungen an die schönen Momente wieder lebendig machen.

6. Weihnachtliche Motivfotografie

Nicht nur das heimische Wohnzimmer eignet sich perfekt für tolle Fotos. Längst sind nicht mehr nur die Amerikaner Meister in Sachen Lichterketten und Weihnachtsdekoration. Auch in Deutschland findet man häufig hübsch dekorierte Vorgärten, Balkone und beleuchtete Einkaufsstraßen, die tolle Motive für Fotografen bieten. Natürlich kommen die besonders gut in der Abenddämmerung zur Geltung.

Kleiner Tipp: Versuchen Sie daran zu denken, den Bildausschnitt so zu wählen, dass auch der Himmel mit abgebildet ist. Das macht Ihre Fotos noch eindrucksvoller. Besonders geeignet sind Motive, die sich in der Richtung der untergehenden Sonne befinden.

Eins sollten Sie natürlich in keinem Fall vergessen: Nehmen Sie sich trotz Fotografierens genügend Zeit, um das Beisammensein mit der Familie richtig zu genießen und bitten Sie jemand auch ein Foto von Ihnen mit Ihren Lieben zu machen. Es wäre ja schade, wenn Sie der Einzige sind, der auf den Erinnerungsfotos fehlt.

Tipp:

Ihre weihnachtlichen Fotos eignen sich auch wunderbar, um ganz individuelle Geschenke zu erstellen. Geschenke mit Ihren persönlichen Fotos sind etwas ganz besonderes, denn Sie zaubern ein Lächeln auf den Gesichtern Ihrer Freunde, Bekannten und Verwandten. Verschiedene Anbieter wie zum Beispiel FUJIdirekt bieten Ihnen eine große Auswahl an Fotogeschenken6 Tipps für perfekte Weihnachtsfotos . Hier werden Sie garantiert fündig.

Bildnachweis: deagreez / stock.adobe.com

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: