Gesundheit Praxistipps

5 Tipps für ein glückliches Leben

Lesezeit: 3 Minuten Was ist eigentlich Glück? Der Duden hat dafür gleich mehrere Erklärungen parat. Glück kann eine günstige Fügung des Schicksals sein, aber auch die Empfindung von Freude. Auf das Schicksal kann man sich nicht immer verlassen, aber man kann es lenken und seinem Leben positive Erlebnisse verschaffen.

3 min Lesezeit
5 Tipps für ein glückliches Leben

5 Tipps für ein glückliches Leben

Lesezeit: 3 Minuten

Wer einen oder mehrere Schicksalsschläge erlitten hat, mag nicht so recht daran glauben, dass er je wieder glücklich sein wird. Dennoch sollten Sie sich nicht entmutigen lassen, das Glück auf Ihre Seite zu ziehen, denn es gibt viele Situationen, die Sie selbst in der Hand haben. Nicht umsonst heißt es: Jeder ist seines Glückes Schmied. Mit den folgenden Tipps soll Ihnen das Schmieden erleichtert werden.

Lächeln sich selbst zu

Schlechte Laune oder gar Pechsträhnen hat jeder mehr oder weniger. Sie können jedoch etwas tun, um Ihre Stimmung zu verbessern: Lächeln Sie! Selbst wenn es Ihnen nicht gut geht und Sie keinen Grund sehen, warum Sie lächeln sollten, versuchen Sie es trotzdem.

Sobald Sie die Mundwinkel nach oben ziehen, wird ein Signal an Ihr Gehirn gesendet, das eine verbesserte Gefühlslage meldet. Sie können es sich nicht vorstellen? Machen Sie einen Versuch! Sie werden überrascht sein, vielleicht sogar ein kleines bisschen glücklich.

Glücklicher leben: Seien Sie gut zu sich

Im Alltag nehmen wir uns oft viel zu wenig Zeit, um uns etwas Gutes zu tun. Ersatzweise müssen kalorienreiches Essen und Trinken, Zigaretten, Alkohol oder Tabletten herhalten, die Körper und Seele eher schaden als helfen. Überlegen Sie in einem ruhigen Moment, was Ihnen wirklich gut tun würde.

Gönnen Sie sich regelmäßige Pausen, in denen Sie sich bewusst entspannen, Musik hören, einen Spaziergang machen, eine Runde tanzen, ein Buch lesen, etc. Wenn Sie diese kleinen Belohnungen genießen, werden Sie sich glücklicher fühlen, als wenn Sie sich ununterbrochen fordern oder überfordern und anschließend betäuben.

Freundlich sein zu anderen

Wenn Sie sich vom Selbstzulächeln überzeugt haben, versuchen Sie es bei Ihren Mitmenschen anzuwenden. Grüßen Sie Ihre Nachbarn, die Menschen in Geschäften, Ihre Kollegen, Leute, die Sie vom Sehen kennen, usw. freundlich lächelnd.

In den meisten Fällen werden Sie ein Lächeln zurückbekommen, das aus manchem Gesicht etwas überrascht anmuten mag, denn Freundlichkeit ist heutzutage Mangelware. Sie können es ändern! Sie wissen ja: Lächeln macht glücklich. Das wusste auch schon der französische Schriftsteller André Gide: „Wer andere glücklich macht, wird glücklich.“

Glück ist Einstellungssache

Manche Menschen sehen nur die negativen Seiten des Lebens, für sie ist das Glas stets halb leer, obwohl sie weder Not leiden müssen noch krank sind. Andere dagegen schaffen es, trotz heftiger Erkrankungen oder Armut glücklich zu sein. Wie funktioniert das? Ganz einfach: Glück findet im Kopf statt. Wenn Sie dazu neigen, ständig über alles zu klagen, können Sie sich nicht wohl fühlen. Warten Sie nicht darauf, dass andere Ihr Leben ändern!

Lernen Sie stattdessen, die positiven Dinge des Lebens aufzuspüren und sie in den Mittelpunkt zu stellen. Führen Sie Tagebuch und geben Sie den negativen Ereignissen weniger Aufmerksamkeit, indem Sie jeden Abend alle schönen, angenehmen Erlebnisse notieren, seien sie auch noch so klein. Lesen Sie sich diese Eintragungen durch, wenn Sie wieder einmal schlecht gelaunt sind.

Dankbar sein macht glücklich

Sie sind unzufrieden mit Ihrem Beruf, Sie verdienen zu wenig, Sie können sich keine hochwertige Musikanlage oder Designerkleidung geschweige denn einen Karibikurlaub leisten? Überlegen Sie, ob Sie diese Dinge tatsächlich glücklicher machen würden! Oft werden Gegenstände uninteressant, sobald man sie besitzt.

Denken Sie an die vielen Menschen, die noch nicht einmal ein Dach über dem Kopf haben, die kaum Kleidung und nur wenig zu essen bekommen. Viele von ihnen müssen Angst um ihr Leben haben, sind auf der Flucht in ein unbekanntes Land, und wollen doch eigentlich nur ein Zuhause haben. Geht es Ihnen dagegen nicht vergleichsweise viel besser?

Seien Sie dankbar für das, was Sie haben, und nehmen Sie materielle Dinge nicht so wichtig. Pflegen Sie Ihre Freundschaften und nehmen Sie sich Zeit für die Menschen, die Ihnen gut tun. Gemeinsam verbrachte Stunden machen glücklicher als Luxusartikel, zumal sie Ihnen keiner wegnehmen kann.

Bildnachweis: JenkoAtaman / stock.adobe.com

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: