Gesundheit Praxistipps

5 heimische Alternativen zu teuren Superfoods

Lesezeit: < 1 Minute Chiasamen, Gojibeeren, Matcha-Tee und Acaibeeren gelten als absolute Superfoods. Kaum ein Rezept kommt noch ohne sie aus. Doch es gibt auch heimische Alternativen zu den Superfoods – die sind für Sie um einiges billiger und leichter erhältlich.

< 1 min Lesezeit
5 heimische Alternativen zu teuren Superfoods

5 heimische Alternativen zu teuren Superfoods

Lesezeit: < 1 Minute

Superfoods gelten als äußerst gesund und sie sind „IN“. Wer etwas auf sich hält und viel für seine Gesundheit tun möchte, nimmt regelmäßig die exotischen Superfoods zu sich.

Der Begriff „Superfoods“ stammt aus dem amerikanischen und bezeichnet natürliche, nicht industriell hergestellte Lebensmittel mit einem hohen Gehalt an Vitaminen, Mineralstoffen und Antioxidantien.

Zur Gesundheitsvorsorge sollten Sie sich aber nicht allein auf die Superfoods verlassen. Deren Verzehr alleine sorgt nicht dafür, dass Sie gesund bleiben. Wichtig für die Gesundheit ist eine abwechslungsreiche und vollwertige Ernährung, sowie ausreichend Bewegung und Entspannung.

4 exotische Superfoods

  • Chiasamen: Die Chia-Pflanze ist eine mexikanische Salbei-Art. Die Samen werden roh oder getrocknet gegessen. Chiasamen enthalten etwa fünfmal so viel Kalzium wie Milch, viele Ballaststoffe und wertvolle Omega-3-Fettsäuren.
  • Matcha-Tee: Matcha-Pulver ist ein Extrakt aus frischen, fein geriebenen Grünteeblättern. Es enthält viele Vitamine und Mineralstoffe, aber auch Koffein.
  • Acai-Beeren: Acai-Beeren sind die Früchte der Kohlpalme, einer südamerikanischen Palmenart. Die Steinfrüchte sind reich an Ballaststoffen, Vitaminen und Mineralstoffen. Sie sind in Europa nur in Form von Pulver, Saft oder Fruchtmark erhältlich.
  • Goji-Beeren: Goji-Beeren sind die Früchte des Gemeinen Bocksdorns, ein Strauch welcher hauptsächlich in China wächst. In Europa sind vor allem die getrockneten Früchte erhältlich. Sie werden als Superfood zur Verfeinerung von Müslis, Smoothies oder Joghurt verwendet.

Heimische Alternativen zu den Superfoods

Greifen Sie lieber zu den heimischen Alternativen. Diese müssen nicht aus entlegenen Regionen nach Deutschland transportiert werden und sind ebenso wertvoll, nährstoffreich und gesund.

  1. Grünkohl
  2. Brokkoli
  3. Heidelbeeren
  4. Sanddornsaft
  5. Leinsamen

Bildnachweis: travelbook / stock.adobe.com

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: