Gesundheit Praxistipps

5 gute Gründe: Ein Apfel pro Tag

Lesezeit: 1 Minute "An apple a day keeps the doctor away" ist ein Sprichwort, dass wir uns zu Herzen nehmen sollten. Essen Sie schon jeden Tag einen Apfel? Wenn nicht, dann können die folgenden Tipps Sie dazu motivieren. Lesen Sie auch meine 5 Ideen, wie Sie Äpfel in die tägliche Ernährung integrieren können.

1 min Lesezeit
5 gute Gründe: Ein Apfel pro Tag

5 gute Gründe: Ein Apfel pro Tag

Lesezeit: 1 Minute

Ein Apfel am Tag

„An apple a day keeps the doctor away“ ist ein englisches Sprichwort und bedeutet so viel wie: „Ein Apfel am Tag hält uns den Doktor fern“.

Ursprünglich hieß das Sprichwort: „Eat an apple on going to bed, and you’ll keep the doctor from earning his bread.“ Übersetzt bedeutet es: „Iss einen Apfel vorm Zubettgehen und dein Arzt kann sich seine Brötchen nicht mehr verdienen.“ (Quelle: Wikipedia).

5 Gute Gründe, jeden Tag einen Apfel zu essen:

  1. Studien haben gezeigt, dass Äpfel Stoffe enthalten, die vorbeugend bei verschiedenen Formen von Krebs (z.B. Brust-, Lungen-, Darm- und Leberkrebs) wirken.
  2. Täglicher Verzehr von Äpfeln kann Asthma-Symptome lindern und schützt uns vor Lungenkrankheiten.
  3. Äpfel enthalten eine einzigartige Kombination von Phythonährstoffen, Flavonoiden und Ballaststoffen. Damit können Sie schlechte Cholesterinwerte ausbalancieren. Auch schützen Äpfel vor Herzkrankheiten.
  4. Querzetin ist ein interessanter Inhaltsstoff in Äpfeln (auch in Zwiebeln enthalten). Studien haben gezeigt, dass dieser Stoff unsere Gehirnzellen vor Verletzung schützen kann.
  5. Andere Inhaltstoffe in Äpfeln (z.B. Phloridzin und Boron) helfen beim Knochenaufbau und stärken diese.

5 Ideen, wie Sie Ihren täglichen Apfelverzehr genießen können:

  1. Am einfachsten: Sie essen einen Apfel einfach so.
  2. Als sattmachender Zwischensnack:  Schneiden Sie einen Apfel in Scheiben und geben Sie etwas Erdnussbutter darauf.
  3. Als Fruchtsmoothie: Mixen Sie 1 Apfel, 1 Banane und den Saft von 2 Orangen.
  4. Im Müsli: Würfeln Sie einen Apfel in Ihr Müsli.
  5. Als süßer erfrischender Salat: Raspeln Sie 1 Karotte und einen Apfel. Geben Sie den Saft von einer Organge und 3 EL flüssige Sahne hinzu.

Bildnachweis: Glamy / stock.adobe.com

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Please wait...