Gesundheit Praxistipps

3 ungewöhnliche, überraschende Vorteile von regelmäßiger Yoga Praxis

Lesezeit: 1 Minute Yoga macht gesund, flexibel und ausgeglichen. Yoga als Lebensphilosophie ist ein ganzheitliches System, das über lange Zeit getestet wurde und bewiesenermaßen gesundheitliche Vorteile bringt. Es gibt offensichtliche positive Ergebnisse (mehr Flexibilität, verbesserte Atmung) von regelmäßigem Yogatraining – aber die Yoga Praxis kann noch mehr für uns tun, als uns vielleicht schon bewusst ist.

1 min Lesezeit

3 ungewöhnliche, überraschende Vorteile von regelmäßiger Yoga Praxis

Lesezeit: 1 Minute

1. Entgiftung

Es gibt mittlerweile schon spezielle Yogaprogramme zur Entgiftung, sogenanntes Detox-Yoga. Doch jede dynamische Yogaklasse trägt mehr oder weniger zur Entgiftung bei, denn es wird mehr Sauerstoff zu den Zellen gebracht, Organe werden angeregt und Hormondrüsen stimuliert. Intensivierend wirken u. a. alle Yogaübungen mit Twists (Drehung) im Oberkörper und vertiefte Atmung. Yogaformen, die bei der Entgiftung helfen sind z. B.:

    • Bikram Yoga (besonders durch die Wärme von ca. 40 Grad)
    • Vinyasa Flow
    • Power Yoga
    • Kundalini Yoga

    2.Yoga Praxis hilft dabei, unser Potential zu entfalten

    Regelmäßiges Yoga hält den Körper gesund und macht schlau. Wir entwickeln Geduld und werden selbstbewusster. Ein wundervoller Effekt von Yoga ist, dass wir lernen, Dinge so zu akzeptieren wie sind – wir beginnen dabei bei uns selbst. Wir lernen es, im Moment anzukommen und können dieses Gefühl mit der Zeit auch in den Alltag übertragen. Durch regelmäßiges Üben auf der Yogamatte können wir inneren Frieden finden.

    Yoga entwickelt in uns u. a.:

    • Geduld
    • Kreativität
    • Selbstbewusstsein
    • Die Fähigkeit, Stress zu reduzieren
    • Intuition
    • Konzentrationsfähigkeit
    • Aufmerksamkeit
    • Bewusstsein
    • Verbindung von rechter und linker Gehirnhälfte

    All diese Fähigkeiten helfen uns dabei, unser Potential zu erkennen, anzunehmen und dann voller Vertrauen zu entfalten.

    3. Ausbalancieren der Hormone

    Yoga ist allgemein bekannt dafür, uns ins Gleichgewicht zu bringen. Das gilt für verschiedene Ebenen: Körperlich, geistig, emotional, spirituell, seelisch. Auf der körperlichen Ebene regen die Übungen unsere Hormondrüsen an. Für Frauen gibt es sogar ein spezielles Programm, das Hormon-Yoga, welches dazu beitragen kann, die Wechseljahre hinauszuzögen bzw. diese gesund und ausgeglichen zu überstehen. Weiterhin kommen alle Systeme durch Reduzierung von Stress wieder in Balance.

    PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

    Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

    Bitte warten...

    PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

    Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: