Essen & Trinken Praxistipps

3 tolle Rezepte für veganes Weihnachtsgebäck

Lesezeit: 2 Minuten Weihnachtsgebäck ohne Butter, Milch und Ei? Ja, das funktioniert und die Rezepte sind alles andere als langweilig, ziemlich einfach zuzubereiten, und die Plätzchen schmecken nicht nur Veganern und Allergikern.

2 min Lesezeit
3 tolle Rezepte für veganes Weihnachtsgebäck

3 tolle Rezepte für veganes Weihnachtsgebäck

Lesezeit: 2 Minuten

Diese 3 veganen Rezepte versüßen Ihre Weihnachtszeit. 

1. Pfeffernüsse

Dafür benötigen Sie folgende Zutaten:

  • 50 g brauner Zucker
  • 100 g Zuckerrübensirup oder Agavendicksaft
  • 100 g Pflanzenmargarine
  • 225 g Mehl (Type 550)
  • 150 g Puderzucker
  • 2 EL Rum
  • 2 gestrichene TL Backpulver
  • 2 gestrichene TL Zimt
  • 1/2 TL gemahlene Nelken
  • 1 Messerspitze gemahlener Kardamom
  • 1 Messerspitze gemahlene Nelken

Zubereitung der Pfeffernüsse

Zucker, Zuckerrübensirup oder Agavendicksaft und Margarine in einen Topf geben, verrühren und aufkochen, bis der Zucker geschmolzen ist. Beiseite stellen und abkühlen lassen. Das Mehl mit dem Backpulver und den Gewürzen in eine Schüssel geben und mischen. Mit der abgekühlten Zucker-Sirup-Masse zu einem glatten Teig verkneten und zwei Stunden ruhen lassen. Nach der Ruhezeit nussgroße Kugeln formen und auf ein gefettetes oder mit Backpapier ausgelegtes Backblech geben. 15-20 Minuten bei 200°C backen. Die Plätzchen sofort vom Blech lösen. Aus Puderzucker, Rum und etwas Wasser einen Guss rühren und die warmen Pfeffernüsse damit glasieren.

2. Brabanzerl

Dafür brauchen Sie folgende Zutaten:

  • 150 g Mehl (Type 550)
  • 150 g Margarine (weich)
  • 50 g brauner Zucker
  • 50 g gemahlene Mandeln
  • 100 g ganze Mandeln (geschält)
  • 1 Prise Salz
  • 75 g dunkle Schokolade für die Glasur

Zubereitung der Brabanzerl

Alle Zutaten, außer der Schokolade, in eine Schüssel geben und rasch zu einem glatten Teig verarbeiten. Über Nacht kühl stellen. Am nächsten Tag den Teig portionsweise 3 mm dick auswälzen und kleine, runde Plätzchen ausstechen. 15 Minuten kühlstellen, dann circa sieben Minuten auf gefettetem oder mit Backpapier ausgelegtem Backblech bei 180°C in der Mitte des Ofens backen.

Glasur: Die Schokolade mit 1/2 EL Margarine in einem kleinen Topf langsam schmelzen, glattrühren und die Plätzchen damit glasieren. Geschälte, halbierte Mandeln darauf setzen.

3. Vanillekipferl

Dazu benötigen Sie folgende Zutaten:

  • 250 g Mehl (Type 550)
  • 200 g Pflanzenmargarine
  • 100 g gemahlene Mandeln
  • 80 g Puderzucker
  • 1/2 Päckchen Vanillezucker
  • 1 Prise Salz
  • Für den Belag: 6-8 EL Puderzucker, 2 Päckchen Vanillezucker

Zubereitung der Vanillekipferl

Mehl in eine Schüssel sieben, Margarine und restliche Zutaten zugeben und zu einem Teig kneten. Bleistiftdicke Röllchen formen und auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech zu Kipferln formen. 10-15 Minuten bei 200°C auf der mittleren Schiene backen.

6-8 EL Puderzucker mit zwei Päckchen Vanillezucker mischen und die heißen Kipferl darin wenden.

Bildnachweis: elomo / stock.adobe.com

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: