Computer Praxistipps

3 Tipps für die Nutzung Ihres Smartphones im Auto

Lesezeit: 2 Minuten Das Smartphone ist ein täglicher Begleiter für die meisten Menschen. Während das Gerät im Alltag und im Job problemlos genutzt werden kann, gelten für die Verwendung im Auto besondere Regeln. In diesem Beitrag stellen wir Ihnen drei wichtige Verhaltensregeln vor, damit die Handynutzung im Auto nicht zum Problem wird.

2 min Lesezeit
3 Tipps für die Nutzung Ihres Smartphones im Auto

3 Tipps für die Nutzung Ihres Smartphones im Auto

Lesezeit: 2 Minuten

Wer beim Autofahren mit dem Smartphone erwischt wird, muss sich auf eine hohe Strafe gefasst machen. 60 Euro und ein Punkt in der Verkehrssünderkartei werden aktuell fällig, wenn Sie im PKW zum Smartphone greifen. Anderseits ist das Gerät auch im Auto nur schwer verzichtbar. Sei es zum Telefonieren oder für die Navigation. Drei wichtige Regeln sollten Sie beachten, wenn Ihr Smartphone mitfährt.

Regel 1: Nutzen Sie eine Freisprecheinrichtung

Wenn Sie häufig im Auto telefonieren, sollten Sie eine Freisprecheinrichtung verwenden. Der Freisprecher lässt sich über den Datenfunk Bluetooth beispielsweise als Hardware, die an der Sonnenblende befestigt wird oder als Bestandteil eines neuen Autoradios nachrüsten.

Regel 2: Jede Nutzung des Smartphones im Auto ist tabu

Das Handy-Verbot beschränkt sich nicht auf das Telefonieren. Auch das Lesen oder Versenden von Nachrichten, beispielsweise per E-Mail oder WhatsApp ist rechtswidrig. Sogar das Ablesen der Uhrzeit wird mit einem Bußgeld geahndet.

Regel 3: Auch beim stehenden Auto kann die Nutzung des Handys untersagt sein

Auch dann, wenn Ihr Auto steht, beispielsweise an einer Ampel oder einfach am Straßenrand darf das Handy nicht benutzt werden. Das gilt so lange, wie der Motor läuft. Erst wenn der Motor abgeschaltet ist, dürfen Sie sich Ihrem Smartphone widmen.

Eine Frage der Halterung

Grundlegend ist die Nutzung des Handys im Auto kein Problem. Wenn Sie die Regeln beachten, können Sie das Smartphone auch im PKW zum Telefonieren oder als Navigationsgerät verwenden. Damit Sie den Bildschirm, beispielsweise beim Navigieren immer im Auge haben, ist vor allem eine feste Halterung notwendig. Systeme, die mit einem Saugnapf an der Windschutzscheibe befestigt werden haben dabei den Nachteil, dass Sie die Sicht versperren und hin und wieder herunterfallen.

Eine praktische Alternative, die sich zudem flexibel einsetzen lässt, ist der Handy Halter für den Lüftungsschlitz vom Zubehörspezialist Wedo. Das kompakte Zubehör nimmt das Handy auf und wird über eine Halterung am Lüftungsschlitz des Fahrzeugs angebracht. Über ein Drehgelenk lässt sich das Smartphone so im Hochkant- oder Querformat nutzen.

Bildnachweis: blackday / stock.adobe.com

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: