Computer Praxistipps

3 Sicherheitseinstellungen, mit denen Sie Ihr Facebook-Konto schützen

Lesezeit: 2 Minuten Das soziale Netzwerk Facebook ist ein praktisches Mittel, um mit Mitmenschen in Kontakt zu bleiben oder Nachrichten auszutauschen. Allerdings haben es auch Hacker auf Ihre Zugangsdaten abgesehen. Besonders dann, wenn Sie Ihren Account geschäftlich nutzen oder private Daten mit Freunden austauschen, sollten Sie die folgenden 3 Wege nutzen, um Ihr Facebook Konto zu schützen.

2 min Lesezeit

Autor:

3 Sicherheitseinstellungen, mit denen Sie Ihr Facebook-Konto schützen

Lesezeit: 2 Minuten

Nicht erst seit der breiten Einführung von sozialen Netzwerken ist Identitätsdiebstahl ein großes Thema. Durch die große Verbreitung ist Facebook ein besonders beliebtes Ziel für Hacker, die sich eine digitale Schein-Identität zulegen wollen. Weitgehend schützen können Sie Ihren Account vor Angriffen, indem Sie ein paar wichtige Sicherheitseinstellungen vornehmen. Und auch dann, wenn es zu spät ist und Ihr Account gehackt wurde, gibt es ein Hilfsmittel von Facebook.

Nutzen Sie daher die folgenden 3 Wege, um Ihr Facebook-Konto zu schützen.

3 Sicherheitseinstellungen, mit denen Sie Ihr Facebook-Konto schützen:

Die Sicherheitseinstellungen von Facebook finden Sie, wenn Sie sich über Ihren Browser in Ihren Account einloggen. Anschließend klicken Sie oben rechts auf den kleinen nach unten weisenden Pfeil. Aus dem Menü wählen Sie den Eintrag "Einstellungen" aus. Danach klicken Sie auf "Sicherheit".

  1. Anmeldewarnungen: Wenn Sie hier die Option "Benachrichtigung" mit einem Haken versehen, werden Sie immer dann benachrichtigt, wenn sich ein Nutzer von einem neuen Gerät oder Browser auf Ihrem Account anmeldet. Ob die Benachrichtigung per Mail oder SMS erfolgt, bestimmen Sie ebenfalls, indem Sie vor der gewünschten Option einen Haken setzen.
  2. Anmeldebestätigung: Setzen Sie hier einen Haken vor "Sicherheitscode für den Zugriff auf mein Konto über einen unbekannten Browser anfordern". Immer dann, wenn Sie sich von einem neuen Computer oder Handy anmelden, müssen Sie einen Sicherheitscode angeben, der an eine von Ihnen hinterlegte Handynummer verschickt wird.
  3. Von wo aus Sie sich anmelden: Sollten Sie den Verdacht haben, dass Ihr Account gehackt wurde, können Sie hier überprüfen, von wo aus auf Ihr Facebook-Konto zugegriffen wurde. Finden Sie hier Orte, an denen Sie sich nicht aufgehalten haben, sollten Sie umgehend Ihr Passwort ändern.

So gehen Sie vor, wenn Sie den Verdacht haben, dass Ihr Facebook-Konto gehackt wurde

Sollte Ihr Konto Ziel eines Angriffs geworden sein, bietet Ihnen Facebook einen Schutz, über den Sie wieder die Kontrolle über Ihr Konto erhalten. Starten Sie dazu Ihren Browser und rufen Sie die Adresse facebook.com/hacked auf. Das soziale Netzwerk hilft Ihnen hier, nachdem Sie sich durch Angabe Ihrer persönlichen Daten legitimiert haben, Ihr Konto wieder freizuschalten.

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: