Computer Praxistipps

3 Dinge, die für den Einsatz eines Homepage-Baukastens sprechen

Lesezeit: 2 Minuten Wenn Sie eine persönliche Website als Visitenkarte ins Internet stellen oder Ihren Verein im Netz präsent machen wollen, müssen Sie eine Internetseite erstellen. Das kann teuer werden. Erfreulicherweise können Sie die Aufgabe aber auch als Laie stemmen. Welche Vorteile Ihnen dabei ein Homepage-Baukasten bringt, erfahren Sie in diesem Beitrag.

2 min Lesezeit

3 Dinge, die für den Einsatz eines Homepage-Baukastens sprechen

Lesezeit: 2 Minuten

Wollen Sie privat eine Webseite erstellen oder mussten Sie sich beruflich schon einmal mit dem Thema auseinandersetzen? In der Praxis scheitern viele interessante Internetprojekte an den hohen Kosten. Wollen Sie sich nicht selbst mit der Erstellung der Webseite beschäftigen muss ein teurer Programmierer her. Stundensätze jenseits der 75 Euro sind in der Berufsgattung keine Seltenheit. Und so bleiben viele Ideen in der Schublade liegen und erblicken niemals das Licht der digitalen Welt.

Glücklicherweise geht es auch einfach und vor allem preiswerter. Denn viele Provider bieten sogenannte Homepage-Baukästen an. Mit denen erstellen Sie auch ganz ohne Programmierkenntnisse eine ansprechende Internetseite. Damit Sie Ihr Internetprojekt unkompliziert umsetzen können, stelle ich Ihnen hier vier wichtige Informationen zu Homepage-Baukästen zusammen.

Was ist ein Homepage-Baukasten?

Homepage-Baukästen werden von vielen Providern, wie 1&1, Strato und Co. angeboten. Bei der Buchung einer Internetadresse (Domain) wird Ihnen auch gleich ein Online-Programm, das im Browser arbeitet zur Verfügung gestellt. Mit diesem Programm erstellen Sie Ihre Webseite, ohne, dass irgendwelche Programmierkenntnisse erforderlich sind.

Der Homepage-Baukasten gibt Ihnen dazu verschiedene Entwürfe für Webseiten, sogenannte Templates, vor, von denen Sie sich das Layout aussuchen, das am besten zu Ihren Vorstellungen passt. Anschließend füllen Sie die Vorlage einfach mit Texten, Bildern und anderen Inhalten.

1. Diese Vorteile hat ein Homepage-Baukasten gegenüber der Programmierung

Der wesentliche Vorteil eines Homepage-Baukastens ist die einfache Bedienung. Um eine Webseite selbst zu Programmieren, greifen Sie in vielen Fällen gleich auf mehrere Programmiersprachen zurück. Das erfordert viel Erfahrung und tiefgreifende Kenntnisse der Materie.

Meist werden hier teure Experten beauftragt. Selbst spätere Änderungen an der Website sind in der Regel sehr teuer. Der Homepage-Baukasten nimmt Ihnen diesen Druck, weil Sie die Erstellung und Änderung selbst übernehmen.

2. Welche Funktionen lassen sich mit einem Homepage-Baukasten umsetzen?

Neben einem professionellen Layout, dass Sie ganz einfach mit Inhalten füllen, bieten Homepage-Baukästen viele interessante Funktionen. So können Sie Ihr Projekt beispielsweise per Mausklick um Module, wie ein Kontaktformular, ein Gästebuch oder ein Besucherforum ergänzen.

Auch soziale Netzwerke, über die Besucher Ihre Inhalte mit Ihren Freunden teilen können, lassen sich über einen Homepage-Baukasten unkompliziert in ein Projekt integrieren.

3. Das leisten kostenlose Homepage-Baukästen

Bevor Sie einen kommerziellen Homepage-Baukasten ausprobieren, sollten Sie möglicherweise eine kostenlose Variante ausprobieren. Hier bietet sich unter anderem der Anbieter Jimdo an. Bei diesem Angebot haben Sie Zugriff auf alle Funktionen des Homepage-Baukastens. Allerdings erhalten Sie keine eigene Internetadresse, sondern eine Subdomain.

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: