Praxistipps Reisen

2 Richtlinien, was Sie zollfrei von Ihrer Reise einführen dürfen

Lesezeit: 2 Minuten Viele Produkte sind in anderen Ländern günstiger als in Deutschland. Aus diesem Grund kaufen Reisende im Urlaubsland gerne Souvenirs und andere Produkte ein. Reisen Sie aus einem Nicht-EU-Land nach Deutschland, dann können Sie am Flughafen durchaus vom Zoll kontrolliert werden.

2 min Lesezeit

2 Richtlinien, was Sie zollfrei von Ihrer Reise einführen dürfen

Lesezeit: 2 Minuten

Wenn Sie die Richtlinien nicht beachten, dann müssen Sie mit einem Bußgeld und weiteren Konsequenzen rechnen.

Der Zoll führt Stichproben durch

Innerhalb der EU sind die Zollgrenzen weggefallen. Dennoch führt der Zoll auch bei Reisen innerhalb der Europäischen Union Stichproben durch. Für die steuerpflichtigen Waren, wie zum Beispiel Zigaretten und Alkohol gelten bestimmte Obergrenzen und diese müssen eingehalten werden. Die Beamten suchen auch nach Souvenirs, die sich auf der Artenschutzliste befinden, wie zum Beispiel Muscheln, Korallen, Orchideen oder Elfenbein.

Führen Sie Waren ein, die den erlaubten Warenwert überschreiben, dann müssen Sie sowohl die Einfuhrabgaben als auch einen Zuschlag bezahlen. Bei Steuerordnungswidrigkeiten können Bußgelder von bis zu 50.000 Euro fällig werden. Schmuggeln Sie verbotene Waren, dann riskieren Sie eine hohe Geldstrafe und erhalten im schlimmsten Fall eine Gefängnisstrafe von maximal 10 Jahren.

Welcher Warenwert ist vom Zoll befreit?

Haben Sie zum Beispiel einen Urlaub in Amerika, Asien oder Afrika verbracht, dann dürfen Sie bestimmte Waren bis zu einem festgelegten Gesamtwert zollfrei einführen. Reisen Sie mit dem Auto oder der Bahn, so liegt der Warenwert für Kleidung und Elektronikgeräte bei maximal 300 Euro. Sind Sie mit dem Flugzeug oder Schiff eingereist, dann erhöht sich der Warenwert auf 430 Euro. Generell sind von den Zollgebühren nur Gegenstände befreit, die Sie selbst für den persönlichen Gebrauch oder auch als Geschenk mitbringen.

Diese Freibeträge können Sie nicht einfach addieren. Reisen Sie zu zweit, dann dürfen Sie somit Waren im Wert von 860 Euro mitbringen. Kinder dürfen Waren in einem Gesamtwert von 175 Euro zollfrei mitnehmen. Haben Ihre mitgebrachten Waren einen Gesamtwert bis maximal 700 Euro, dann erhebt der Zoll eine Pauschale von 17,5 Prozent auf den Warenwert. Übersteigt der Warenwert diese Grenze, dann müssen Sie Einfuhrumsatzsteuer und Zollgebühren bezahlen.

1. Was Sie aus EU-Ländern zollfrei einführen dürfen

  • 10 Liter Spirituosen,
  • 20 Liter Wermut oder Likör,
  • maximal 90 Liter Wein und
  • insgesamt 110 Liter Bier,
  • maximal 800 Zigaretten,
  • 200 Zigarren,
  • 400 Zigarillos oder
  • 1 Kilogramm Tabak

2. Was Sie aus nicht EU-Ländern zollfrei einführen dürfen

  • einen Liter Hochprozentiges (über 22 Prozent)
  • oder maximal 2 Liter mit weniger als 22 Prozent Alkoholgehalt
  • 16 Liter Bier und
  • 4 Liter Wein,
  • maximal 200 Zigaretten,
  • 50 Zigarren,
  • 100 Zigarillos oder
  • 250 Gramm Tabak.

Plagiate sieht der Zoll nicht gerne

Gefälschte Markenkleidung bekommen Sie in sehr vielen Urlaubsländern. Die beliebten Souvenirs kosten nur sehr wenig Geld und werden vom Zoll logischerweise nicht gerne gesehen. In der Regel schreiten die Zollbeamten aber nicht ein, wenn sich die Plagiate in Ihrem persönlichen Reisegepäck befinden. Zusätzlich darf der Warenwert von 300 Euro (Auto- und Bahnreisen) bzw. 430 Euro (Flug- und Schiffsreisen) nicht überschritten werden.

Haben Sie sehr viel gefälschte Markenware in Ihrem Gepäck und wird der Grenzwert überschritten, dann müssen Sie nachträglich eine Zollgebühr bezahlen. Sind die Beamten der Meinung, dass Sie mit der gefälschten Markenware Handel betreiben wollen, dann müssen Sie mit einem Bußgeld oder einer Strafanzeige rechnen.

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: