Gesundheit Praxistipps

12 Tipps, damit Sie nach einer Operation schnell wieder fit sind

Lesezeit: 2 Minuten Ein chirurgischer Eingriff verspricht bei vielen Krankheitsbildern die besten Heilungschancen. Wenn ein Krankenhausaufenthalt ansteht, haben viele Menschen - oft unbegründete - Ängste. Mit diesen Tipps überstehen Sie den Eingriff besser und sind nachher schneller wieder fit:

2 min Lesezeit

12 Tipps, damit Sie nach einer Operation schnell wieder fit sind

Lesezeit: 2 Minuten

1. Passen Sie Ihren Lebensstil an: In den Wochen vor der Operation sollten Sie keinen Alkohol trinken und – falls Sie rauchen – den Konsum von Zigaretten und Zigarren deutlich einschränken. Nehmen Sie keine Tabletten mit Acetylsalicylsäure ein, z. B. Aspirin, da sie das Blutungsrisiko erhöhen.

2. Einige Tage vor dem Termin sollten Sie auch auf bestimmte Lebensmittel verzichten: Kartoffeln, Auberginen und Tomaten enthalten Glykolalkaloide, die die Narkosedauer verlängern können. Das gilt auch für einige pflanzliche Heilmittel.

3. Machen Sie Atemübungen, um Ihre Lungenfunktion zu kräftigen, indem Sie bewusst durch die Nase einatmen, bis 10 zählen und langsam durch die Nase wieder ausatmen.

4. Motivieren Sie sich selbst mit positiven Gedanken. Verinnerlichen Sie Sätze wie „Ich werde wieder gesund. Ich vertraue den Ärzten. Ich werde das Krankenhaus schnell wieder verlassen.“ Eine optimistische Einstellung kann den Heilungserfolg tatsächlich positiv beeinflussen.

5. In den 8 bis 10 Stunden vor der Operation sollten Sie nicht mehr essen, trinken und auf keinen Fall rauchen.

6. Sprechen Sie vor der OP ausführlich mit Ihrem Narkosearzt. Geben Sie ihm wahrheitsgetreu Auskunft über alle vorliegenden Erkrankungen, Medikamente die Sie nehmen, über eventuellen Alkohol-, Tabak- und Drogenkonsum.

7. Musik hat beruhigende Wirkung: Lenken Sie sich mit einer Ihrer Lieblingsmelodien über Kopfhörer ab. Darauf sollten Sie direkt nach der Operation achten, um rasch auf die Beine zu kommen.

8. Lachen Sie und scherzen Sie, das fördert den Heilungsprozess. Vermeiden Sie, ins Grübeln zu kommen. Heitere Lektüre und Musik bringen Sie auf andere Gedanken.

9. Fragen Sie Ihren Arzt, wann Sie das Bett verlassen können: Bewegen Sie sich so schnell wie möglich wieder.

10. Knüpfen Sie Kontakte. Sprechen Sie mit anderen Patienten.

11. Achten Sie auch im Krankenhaus – so weit möglich – auf eine vitamin- und ballaststoffreiche Ernährung.

12. Waschen Sie sich häufig und gründlich die Hände. Gerade in Krankenhäusern gibt es viele Bakterien. Achten Sie darauf, dass das Personal immer frische Handschuhe trägt und Verbandmaterial aus versiegelten Packungen stammt.

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: