Lebensberatung Praxistipps

10 Tipps für einen angenehmeren Start in den Tag

Lesezeit: 2 Minuten Fällt es Ihnen schwer, morgens aufzustehen? Sie drücken morgens auch 5x auf die Snooze-Taste, bevor Sie sich endlich aus dem Bett bewegen? Sind Sie schon oft zu spät zu Terminen gekommen, weil Sie noch mal eingeschlafen sind? Dann ist dieser Artikel etwas für Sie! Testen Sie die Strategien und bald werden Sie ein neues Morgenritual haben, mit dem Sie nie wieder zu spät kommen!

2 min Lesezeit
10 Tipps für einen angenehmeren Start in den Tag

10 Tipps für einen angenehmeren Start in den Tag

Lesezeit: 2 Minuten

1. Entwickeln Sie Ihren Schlafrhythmus

Früher wurde der Schlafrhythmus allein von Sonnenauf- und –untergang gesteuert, machen Sie sich diesen alten Trick zu nutze! Sogenannte Lichtwecker erhellen beim Aufstehen das Zimmer, sodass sie sanft und schnell geweckt werden und Ihr Körper sich an den Aufgang der Sonne erinnert fühlt.

(Dies ist besonders in den Wintermonaten wichtig, wenn es draußen noch dunkel ist!) Haben Sie keinen Lichtwecker? Schalten Sie unmittelbar nach dem ersten Weckton das Licht an und halten Sie die Augen geöffnet. In der Dunkelheit bleibt Ihr Körper im Schlafmodus und wird nicht richtig auf den Wachzustand vorbereitet.

2. Stellen Sie den Wecker nicht in der Nähe

Der Wecker sollte nicht in Ihrer unmittelbaren Nähe (bzw. Armlänge) stehen, so dass Sie diesen nicht einfach ausschalten und weiterschlafen. Platzieren Sie ihn an einem schwer zugänglichen Ort oder jeden Tag an einem anderen Platz. So sind Sie nach der morgendlichen Weckersuche schon wach.

3. Strecken Sie sich

Strecken Sie sich ausgiebig und in alle Richtungen, nachdem Sie aufgewacht sind. So beleben Sie Ihren Kreislauf und fühlen sich nicht mehr schlapp.

4. Denken Sie an etwas Schönes

Versüßen Sie sich die ersten Sekunden des Tages – Denken Sie an etwas Schönes! Kleben Sie sich ein Foto oder motivierendes Zitat auf den Wecker, oder machen Sie sich auf eine andere Weise schöne Gedanken. Wer in den ersten Sekunden nach dem Aufstehen schon an die lästigen Aufgaben des Tages denkt, startet mit schlechter Laune.

5. Atmen Sie die kühle Morgenluft

Gehen Sie nach dem Aufstehen ans Fenster und atmen Sie die kühle Morgenluft ein. Das bringt Ihren Kreislauf in Schwung, liefert Ihrem Gehirn frischen Sauerstoff und macht Sie hellwach!

6. Machen Sie sich Früchtetee

Machen Sie sich morgens statt Kaffee einen Hagebutten- oder Früchtetee. Das bessert Ihre Laune auf und ist gesünder als Kaffee.

7. Schalten Sie das Radio ein

Schalten Sie das Radio oder Ihre liebste Musik an! Das hebt die Laune und führt zu einem positiven Beginn des Tages.

8. Legen Sie am Abend die Kleidung zurecht

Wenn Sie morgens lange brauchen bis Sie alles organisiert haben, legen Sie schon am Abend vorher die Kleidung für den nächsten Tag zurecht. Der Mittags-Snack fürs Büro kann ebenfalls schon vorbereitet sein. So werden Sie morgens nie hektisch und müssen keine schnellen Entscheidungen treffen. Außerdem schenkt Ihnen die abendliche Vorbereitung  ein paar Minuten mehr im gemütlichen Bett!

9. Duschen Sie sich

Wenn Sie morgens unter die Dusche gehen, werden Sie dadurch automatisch sofort wach und fühlen sich danach frisch und bereit für den Tag.

10. Gehen Sie um die gleiche Zeit zu Bett

Da Menschen sich an Verhaltensweisen schnell gewöhnen ist es hilfreich (zumindest unter der Woche!) immer etwa um die gleiche Zeit zu Bett zu gehen und aufzuwachen. So passt sich Ihre „innere Uhr“ Ihrem Arbeitsplan an.

Bildnachweis: Jet Cat Studio / stock.adobe.com

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: