Gesundheit Praxistipps

10 Beautyhelfer, die Ihr Leben leichter machen

Ein typisches Frauenproblem ist es, in einen Spiegel zu blicken und dabei die Waschbäraugen zu entdecken, mit denen man die gesamte vorherige Stunde im Meeting saß. Mit Make-Up kann einiges schief gehen, aber auch ohne Make-Up gibt es kosmetische Notfälle, die schnell behoben werden möchten. Hier lernen Sie 10 Helferlein kennen, die in keiner Handtasche fehlen sollten.

10 Beautyhelfer, die Ihr Leben leichter machen

Autor:

10 Beautyhelfer, die Ihr Leben leichter machen

Beim Thema Make-Up gibt es genügend Stolperfallen. Aber auch ganze ohne Make-Up bieten sich genügend Probleme an, die einen garantiert dann erwischen, wenn es gerade der falsche Zeitpunkt ist. Mit ein bisschen Geschick lässt sich aber mit der ganz normalen „Ausrüstung“ einer Handtasche schon viel retten.

1. Handcreme: Nicht nur wichtig für die Hände

Handcreme ist etwas, das sich wohl in jeder Handtasche findet. Viele Frauen wissen dabei gar nicht, wie praktisch Handcreme ist. Nebst trockenen Händen hilft die Creme auch bei fliegenden Haaren. Dazu ein wenig Creme gründlich auf den Handinnenflächen verteilen und dann behutsam über die fliegenden Härchen streichen. Vorsicht, zu viel Creme lässt die Haare fettig werden.

2. Feuchte Kosmetiktücher: Alleskönner

Vor allem junge Eltern erkennt man daran, dass feuchte Wischtücher ein ständiger Begleiter sind. Aber auch ohne Nachwuchs ist das eine gute Idee. Irgendetwas gibt es immer aufzuwischen. Ob verschmiertes Augen-Make-Up, versagendes Deo oder dreckige Toilettensitze: Mit feuchten Tüchern ist man immer gut beraten als Frau.

3. Lippenpflege:

Ebenso wie die Handcreme ist auch die Lippenpflege etwas, das bei den meisten Frauen obligatorisch in der Handtasche vorhanden ist. Auch wenn Männer sich gerne drüber lustig machen: Lippenpflege ist für viel mehr gut, als nur für Lippen. Rissige Nagelhaut oder kleine Kratzer oder Papierschnitte lassen sich mit ein wenig Lippenpflege gut besänftigen.

4. Blotting Papers: Schön praktisch

Blotting Papers kommen ursprünglich aus Japan. Sie dienen dazu, überschüssigen Hauttalg aufzunehmen. Dazu werden sie sanft auf die betreffende Hautstelle gedrückt. Die kleinen Helferlein finden sich inzwischen auch in deutschen Drogeriemärkten in praktischen, kleinen Verpackungen. Für lange Tage ein Muss!

5. Pflaster: Notfallhilfe par excellence

Pflaster sind nicht nur für kleine Verletzungen wichtig. Auch für scheuernde Schuhe oder sogar eingerissene Nägel sind sie so hilfreich, dass sie definitiv irgendwo in die Handtasche gehören. Mit einem eingerissenen Nagel überall hängen bleiben nervt schließlich nicht nur, sondern kann auch gemein wehtun. Wenn gerade keine Nagelfeile zur Hand ist oder der Nagel tief eingerissen ist, kommt einfach ein Pflaster drüber, bis Zeit ist, sich darum zu kümmern.

6. Kontaktlinsenbehälter: Raumwunder im Mini-Format

Extrem praktisch sind auch Kontaktlinsenbehälter. Sie sind fest verschließbar und in ihnen findet sich genau genug Platz für eine kleine Portion Creme. Das kann Make-Up sein, wenn irgendwo ein besonders fieser Pickel sprießt oder eine Heilsalbe, wenn notwendig. Auch eine kleine Portion Tagescreme kann unglaublich hilfreich sein, wenn die Haut im Winter wie ausgetrocknet wirkt.

7. Haarnadeln: Klein und praktisch

Haarnadeln können nicht nur helfen, nervige Haare aus dem Gesicht zu halten, sondern können auch als to-go Büroklammern dienen. Zwar erledigen sie den Job nicht so gut wie richtige Büroklammern, aber nachdem sich Papiere zum 5. Mal in der ganzen Handtasche verteilt haben, ist so eine Ersatzklammer immer noch besser als nichts.

8. Taschentücher: Praktische Notwendigkeit

Ein weiterer Tick vieler Frauen, den Männer belächeln: In jeder Tasche finden sich Taschentücher. Aber auch die können richtig hilfreich sein, nicht nur bei einer laufenden Nase. So können sie zum Beispiel als Ersatz-Blotting Papers dienen. Sie erledigen den Job nicht so ordentlich wie richtige Blotting Papers, können aber mehr Feuchtigkeit aufnehmen. Ideal im Sommer, wenn der Aufzug in die fünfte Etage schon wieder kaputt ist.

9. Pröbchen: Schnell zur Hand

Bei vielen Kosmetikkäufen gibt es Pröbchen gratis dazu. Diese liegen meistens dann so lange unbenutzt herum, bis sie im Müll landen. Viel praktischer ist es, passende Pröbchen mitzunehmen. Ein Pröbchen vom Lieblingsparfüm? Perfekt, um zwischendurch kurz das Parfüm aufzufrischen! Ein Make-Up-Pröbchen? Ein schneller, wirklich platzsparender Helfer, um unterwegs kleine Unreinheiten abzudecken. Ein Mini-Lipgloss? Praktisch, um bei unerwarteten Gelegenheiten schnell ein bisschen Glamour ins Gesicht zu zaubern.

10. Zip-Lock-Bags: Ordnung ist das halbe Leben

Zum Schluss der Trick, um alles auch passend unterzubringen. Viele Taschen haben nur ein oder zwei kleinere Reißverschlusstaschen, aber sonst keine Unterteilung. Wirklich praktisch ist da ein wiederverschließbarer Gefrierbeutel. Da er durchsichtig ist, findet Frau direkt, was sie sucht und wenn er nach getanem Dienst am Taschenboden zu dreckig ist, kann er einfach ersetzt werden.

Bildnachweis: Sofia Zhuravetc / stock.adobe.com

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: