Personalentwicklung

Demografie-Lotse nimmt neuen Anlauf

Das Projekt Demografie-Lotse nimmt einen neuen Anlauf, um das Wissen über personalpolitische Instrumente und Verfahren im Rahmen des demografischen Wandels zu den Multiplikatoren in den Betrieben, Personalentwicklern, Beratern, Krankenkassen und Berufsgenossenschaften zu tragen.

Das Wissen über strukturelle Zusammenhänge im demografischen Wandel und die Auswirkungen auf die Unternehmen ist immer noch unzureichend. Dem Abhilfe zu bereiten, ist das vorrangige Ziel des bundesweit angelegten Projektes "Qualifizierung zum Demografie-Lotsen". Die Zielgruppen sind Multiplikatoren wie Personalentwickler, Krankenkassen und Berufsgenossenschaften.

Dabei baut dieses Projekt der Initiative "Neue Qualität der Arbeit" auf die Vorerfahrungen eines Vorgängervorhabens "Demografieberater" auf.

Hier wurden schon interessierte Personen aus unterschiedlichen Branchen und Berufsfeldern zu Demografie-Beratern ausgebildet. Es zeigt sich auch, dass interner und externer Beratungsbedarf besteht. Die ersten ausgebildeten Demografie-BeraterInnen sind in der Beratung über betriebliche Altersstrukturanalysen, zielgruppenspezifischer Personalentwicklung, Nachfolgeplanung etc. bereits tätig.

Die Basisqualifikationen der neuen Demografie-Lotsen umfassen die Handlungsfelder 

  • Gesundheit und Arbeitsschutz,
  • Führung und Unternehmenskultur,
  • Arbeitsorganisation und Arbeitsgestaltung,
  • Personalführung und Rekrutierung und
  • Qualifizierung und Kompetenzentwicklung.

Dabei muss das Rad nicht mehr neu erfunden werden. Im Laufe des letzten Jahrzehntes sind – auch unter meiner Mithilfe – zahlreiche Publikationen und Handlungsanleitungen über gute Beispiele entstanden. Gleichwohl wird von den zukünftigen Demografie-Lotsen neben der fachlichen Qualifikation ein gutes Fingerspitzengefühl bei der Beratung von Klein- und mittelständischen Unternehmen zu erwarten sein.

Die aktuelle Rezessionslage wird es nicht leichter machen, gute Beratungsarbeit im Spannungsfeld zwischen Humanisierung und notwendigem betriebswirtschaftlichen Kalkül zu leisten.

Die Initiative 30.40.50plus, ein Qualifizierungsnetzwerk (Demografie-Experten e. V.), wird das Projekt wegweisend begleiten.

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Dieser Artikel wurde noch nicht bewertet!
Please wait...

Über Ihren Experten

Dr. Gerhard Breitkreuz