Arbeitsschutz

Schutz von Haut und Händen

Bei der Arbeit in verschiedenen Bereichen ist der Schutz von Haut und Händen sehr wichtig.
Sehr oft kommt es bei ganz alltäglichen Arbeiten zu trockener Haut, Verätzungen oder Verbrennungen.

Schützen Sie Ihre Haut und Ihre Hände
Stellen Sie sich vor, Sie reinigen Ihren Arbeitsplatz mit einem Reinigungsmittel. Stunden später bemerken Sie zu Hause, dass Ihre Hände rot werden und zu jucken beginnen. Das Jucken wird immer stärker und die Haut verändert sich immer mehr. Sie gehen sofort zum Arzt und dieser schickt Sie umgehend in die Hautklinik.

Was ist passiert? In der Hautklinik wird erkannt, dass Sie das Reinigungsmittel nicht vertragen haben.

Wichtig für den Schutz Ihrer Haut und Ihrer Hände ist, dass Sie bei bestimmten Arten von Arbeit immer einen Handschutz tragen.

Welche Risiken gibt es eigentlich? Die europäische Richtlinie 89/686/EWG gibt folgende Gefahren für Ihre Hände und Ihre Haut an:

  • Mechanische Risiken: Abrieb, Schnittverletzungen, Stichverletzungen
  • Thermische Risiken: Erfrierungen, Kontaktkälte
  • Feuer und Hitze: Verbrennungen, Strahlung, Spritzer geschmolzenen Metalls, flüssiges heißes Metall
  • Risiken durch Chemikalien und Mikroorganismen
  • Risiken durch Flüssigkeiten

Wie können Sie erkennen, welche Schutzhandschuhe für Sie geeignet sind? Die Antwort: Die Schutzhandschuhe für den gewerblichen Bereich sind abhängig vom Gefahrenpotential.

Man kennt 3 Kategorien der persönliche Schutzausrüstung im Abhängigkeit vom Gefahrenpotential

  • Kategorie I
    minimale Risiken, geringe Schutzanforderungen
  • Kategorie II
    mittlere Risiken. Persönliche Schutzausrüstung, die nicht in die Kategorien I und III zuzuordnen sind, z. B. Schutz gegen mechanische Gefährdung
  • Kategorie III
    komplexe persönliche Schutzausrüstung, Schutz gegen tödliche Gefahren oder ernste irreversible Gesundheitsschäden, z. B. zeitlich begrenzter Schutz gegen Schädigung durch Strahlung oder Chemikalien.

Sonderkategorien gem. EN 407 und EN 511
Abgestimmter Schutz für die Anforderungen in bestimmten Branchen, wie z. B. Krankenhäuser, Feuerwehr etc.

Resümee für den persönlichen Schutz Ihrer Haut und Hände
Tragen Sie, wann immer Sie ein Risiko bei Ihrer Arbeit vermuten, Arbeitshandschuhe, um Ihre Hände und Ihre Haut vor Schäden zu schützen.

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Dieser Artikel wurde noch nicht bewertet!
Please wait...

Über Ihren Experten

Thomas Pfister