Arbeitsschutz

Arbeitsunfall: Die Ursache der Unachtsamkeit

Die Unachtsamkeit ist die häufigste Ursache bei einem Arbeitsunfall. Ein Unfall durch einen Fehler ist schnell passiert. Bereits in der Planung von Abläufen und Gestaltung von Arbeitsplätzen müssen Sie darauf Rücksicht nehmen. Wie wir der Wirklichkeit unserer menschlichen Wahrnehmung ausgesetzt sind und was wir daraus lernen, das erfahren Sie in diesem Artikel.

Ein Beispiel zur Veranschaulichung
Stellen Sie sich vor, Sie sind mit dem Auto in der Stadt unterwegs. Sie haben Ihr Navigationssystem eingeschaltet, um schnell und ohne Umwege an Ihrem gewünschten Zielort anzukommen. Was glauben Sie, auf was Ihre größte Aufmerksamkeit gerichtet ist? Auf die Fußgänger? Auf die Verkehrszeichen? Auf den Straßenverkehr? Auf das Navigationsgerät? 

Studien haben uns in bemerkenswerter Weise gezeigt, dass die Aufmerksamkeit vorwiegend auf den Bildschirm vom Navigationsgerät, statt auf den Straßenverkehr gerichtet ist. Somit ist das eine Fehlerquelle mehr. Dieses Beispiel soll aufzeigen, dass wir unseren unbewussten Denkprozessen ausgeliefert sind, anstelle unseres logischen Denkvermögens. Darin liegt auch die Ursache von einem Arbeitsunfall und lässt sich wunderbar auf Fehler in Arbeitsprozessen und unseren Arbeitsplatz umlegen.

Man unterscheidet 2 Typen der Aufmerksamkeit in Arbeitsprozessen 

  1. Bottom Up
  2. Bottom Down 

Bottom Up ist ein im Detail ausgearbeiteter Plan ohne konkrete Zielvorgabe. Bottom Down ist eine Vorausplanung, also zum Beispiel eine Risikoanalyse

Grundsätzlich geht unsere Wahrnehmung in das limbische Systen, also den gefühlsbetonten Teil unseres Gehirns und dann in den kognitiven Teil unseres Verarbeitungszykluses. Bei einem Unfall durch einen Fehler werden dann zusätzlich Ängste entwickelt. Man beginnt zum Beispiel zu schwitzen, zu zittern und steht unter Schock. Somit ist das rationale Denken oft ausgeschaltet.

Umso wichtiger ist es, Fehler und Ursachen von Arbeitsunfällen im Vorfeld zu vermeiden.

Welche "Fehler" sind die Ursachen von einem Arbeitsunfall? 

  • Mal eben was schnell fertigmachen
  • Effizienz der Aufgaben, die die Organisation steigern
  • Zielkonflikte zwischen verschiedenen Aufgaben auflösen zu wollen

Es gibt also 2 Seiten einer Medaille: Die Diskrepanz zwischen "Fehler" und "Leistung". 

Wie vermeiden Sie Fehler aus Unachtsamkeit?
Die Lösung der Fehlervermeidung liegt in der Organisation in den verschiedenen Ebenen. Jede Organisationsebene lässt sich wie ein Schweizer Käse beschreiben. Die Löcher im Käse stehen für die Fehler. Schichtet man die einzelnen Organisations- bzw. Käsescheiben übereinander, so ist es höchst unwahrscheinlich, dass die Löcher im Käse so stehen, dass sie noch einen "Fehler" durchlassen. 

Resümee
Unachtsamkeit kommt durch verschiedene Faktoren und Einflüsse zustande. Nur durch eine gute Organisation der Arbeit und der Arbeitsprozesse kann man die Ursachen der Fehler die zu einem Arbeitsunfall führen, vermeiden.

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Dieser Artikel wurde noch nicht bewertet!
Please wait...

Über Ihren Experten

Thomas Pfister