Zeitmanagement

Reizüberflutung? Halten Sie dagegen!

Reizüberflutung? Halten Sie dagegen!
geschrieben von Burkhard Krupa

Die Informations- und Reizüberflutung hat heutzutage ein gigantisches Ausmaß erreicht. Wer vieles oder gar alles mitbekommen möchte, steht auf verlorenem Posten. Doch mit ein paar Tricks verschaffen Sie sich einen ausreichenden Überblick und kommen trotzdem mit Ihrer Zeit zurecht. Hier drei Vorschläge, wie Sie vorgehen können.

Der Reizüberflutung entgehen – vorher entscheiden, was wichtig ist

Ihr Gehirn findet zwar alles interessant, was Ablenkung und einen positiven Effekt verspricht (das hat die Natur so eingerichtet), aber das heißt noch lange nicht, dass Sie jedem Impuls sofort nachgeben müssen. Fragen Sie sich daher bei jeder Information, die Sie bekommen, ob sie für Sie wichtig ist.

Egal, ob Sie etwas lesen, hören oder anschauen. Falls nein, dann wenden Sie sich sofort einem anderen Thema zu, falls ja, dann widmen Sie sich dieser Information. Sollte sich nach kurzer Zeit allerdings herausstellen, dass der Inhalt doch nicht dem entspricht, was Sie sich vorgestellt haben, dann brechen Sie auch diese Aktion sofort ab.

Informationen bewusst ignorieren

Häufig reagieren Sie auf Reize, die völlig unwichtig sind, Ihnen intern aber ein gutes Gefühl liefern. Beispiel gefällig? Die Klatschpresse. Wollen Sie wirklich wissen, wer diesmal sturzbetrunken bei einem Event dabei war? Hilft Ihnen das weiter? Ignorieren Sie deshalb alle Informationen, die unwichtig und wertlos für Sie sind.

Verzichten Sie bewusst auf Zeitungen, Fernsehsendungen oder Facebook-Meldungen, die Ihnen wegen ihrer Unerheblichkeit viel Zeit stehlen, zur Informationsflut beitragen, aber nichts zu Ihrer persönlichen Entwicklung. Ziehen Sie nach einiger Zeit Bilanz, und Sie werden verblüfft feststellen, dass Ihnen nichts entgangen ist. Gar nichts.

Mehr Zeit zu schaffen schützt vor Reizüberflutung

Wenn Sie es eine Weile probiert haben, werden Sie erstaunt feststellen, welchen Zuwachs an Zeit Ihnen eine Informationsdiät bringt. Sie werden ruhiger, gelassener, haben auf einmal nicht nur weniger Stress und Hektik, sondern auch mehr Zeit für das, was Ihnen wichtig und wertvoll ist. Und vor allem haben Sie auf einmal mehr Zeit für sich selbst. Nutzen Sie diese Zeit mit Bedacht und stopfen Sie sie nicht gleich wieder mit allen möglichen Aufgaben zu.

Bildnachweis: pictworks / stock.adobe.com

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Please wait...

Über Ihren Experten

Burkhard Krupa