Zeitmanagement

Raus aus der Komfortzone – So machen Sie es!

Raus aus der Komfortzone - So machen Sie es!
geschrieben von Burkhard Krupa

Kennen Sie Ihre Komfortzone? Das ist die, in der alles geregelt abläuft, wo Sie alles kennen und es keine Überraschungen gibt. Sobald Sie sich aber herausfordernde Ziele stellen, müssen Sie aus dieser gemütlichen Zone heraus.

Das ist häufig nur mit erheblichen Anstrengungen, Mut und Risikobereitschaft möglich. Und wer macht das schon gern? Wie es trotzdem gelingen kann, zeigen die folgenden Ideen …

Erste Idee: Ausdauer wird belohnt

Selbstmanagement
heißt, dass Sie selbst in der Lage sind, sich Ziele zu stellen und zu erreichen. Dabei kommt es besonders auf ein ausgeprägtes Durchhaltevermögen an, denn Sie sollen nicht bei der geringsten Schwierigkeit gleich die Flinte ins Korn werfen. Wobei: Es ist beim besten Willen nicht immer einfach, sich trotz auftauchender Hindernisse vom einmal gewählten Ziel nicht abbringen zu lassen und konsequent auf das Ziel hinzusteuern.

Aber es ist machbar. Vor allem dann, wenn Sie nicht nur Ausdauer zeigen, sondern auch ein hohes Maß an Flexibilität. Gehen Sie also bei Ihren wichtigen Vorhaben konzentriert vor, aber nicht allzu starrsinnig. Und dann lauert noch eine große Gefahr auf Sie: Ablenkungen aller Art. Lassen Sie die zu, verzetteln Sie sich, Ihr Zeitplan wird zur Makulatur und Sie verlieren obendrein die Lust, weiterzumachen. Konzentrieren Sie sich aber voll auf Ihr Ziel, werden Sie es auch erreichen.

Zweite Idee: Ändern Sie Ihr Verhalten

Ich könnte auch hinzufügen: Ein anderer wird es für Sie nicht tun. Es ist zwar immer einfach, anderen Menschen oder Umständen die Schuld zu geben – der Regierung, der Umwelt, der wirtschaftlichen Situation, dem Wetter – aber in Wirklichkeit liegt es immer an Ihnen. Nur wenn Sie sich ändern, kommen Sie Ihren Zielen einen großen Schritt näher. Der österreichisch-amerikanische Philosoph und Kommunikationswissenschaftler Paul Watzlawick meinte dazu: „Wenn Du immer wieder das tust, was Du immer schon getan hast, dann wirst Du immer wieder das bekommen, was Du immer schon bekommen hast. Wenn Du etwas anderes haben willst, musst Du etwas anderes tun!“

Mit anderen Worten: Wenn Sie etwas Neues erreichen möchten, dann müssen Sie aus Ihrer Komfortzone raus und Ihr bisheriges Verhalten ändern. Das fällt zwar schwer, ist aber die einzige Möglichkeit, neue Erfahrungen zu machen und Hindernissen, die sich Ihnen in den Weg stellen, gelassen entgegenzutreten.

Dritte Idee: Lassen Sie sich nicht aus dem Konzept bringen

Ihre Ziele wählen Sie allesamt aus guten Gründen aus. Entweder sind die Vorteile einfach zu groß, um sie nicht in Angriff zu nehmen oder die Nachteile zu immens, um alles beim Alten zu lassen. Und weil das so ist, sollten Sie zu dem von Ihnen gefassten Vorhaben auch stehen. Lassen Sie nicht notorische Jammerlappen, Nörgler oder Besserwisser zum Zuge kommen und machen Sie sich vor allem nicht von deren Meinung abhängig. Auf deren Ratschläge können Sie getrost verzichten, denn die wollen Ihnen lediglich Ihre Ziele vermiesen.

Warum? Weil sie selbst schlechte Erfahrungen der einen oder anderen Art gemacht haben und nun glauben, am besten zu wissen, was Ihnen gut tut und was nicht. Erwarten Sie von diesen Zeitgenossen keinerlei Unterstützung. Hören Sie sich deren Vorschläge – wenn auch notgedrungen – an, gehen Sie dann aber trotzdem Ihren Weg. Denn die Verantwortung für Ihr Handeln kann Ihnen niemand abnehmen. Ziehen Sie Ihr Konzept durch und sollten die Hindernisse auf dem Weg dahin doch zu groß werden, dann passen Sie Ihren Plan und Ihr Verhalten eben an die neuen Gegebenheiten an.

Bildnachweis: WindyNight / stock.adobe.com

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Dieser Artikel wurde noch nicht bewertet!
Please wait...

Über Ihren Experten

Burkhard Krupa