Organisation

Business Casual: So kleidet man sich im Büro

In letzter Zeit sind auf geschäftlichen Einladungen häufiger die Dresscode-Angaben “Smart Casual” und “Business Casual” zu finden. “Smart” bedeutet in diesem Zusammenhang “elegant” und “schick”, “casual” bedeutet “locker, zwanglos, lässig”. Dementsprechend sollten Sie diese Kleidungsstücke wählen:

"Smart Casual" bedeutet für Sie als Gast: Sie müssen nicht im dunklen Anzug bzw. im dunklen Kostüm kommen. T-Shirt und ausgewaschene, löchrige Jeans allerdings wären auch nicht das Richtige. Wählen Sie am besten lockere, schicke Kleidung. Modische Akzente sind erlaubt.
"Business Casual" bedeutet für Sie als Gast: Sie dürfen in der Kleidung erscheinen, die Sie üblicherweise im Büro tragen, müssen also nicht erst nach Hause fahren, um sich umzuziehen. Bei den Herren ist z.B. die Kombination erlaubt, bei der Frau z.B. Rock und modisches Twinset.

Dresscode

Er

Sie

Dunkler Anzug
Dunkler oder schwarzer
Anzug
Kostüm, Hosenanzug, Etuikleid
Smoking (cravate noire, black tie, tuxedo)
Smoking
Großes Abendkleid, Abendanzug
Smart Casual
Elegante Freizeitkleidung
Elegante Freizeitkleidung

Business Casual
Alltägliche Bürokleidung; Anzug ist kein Muss
Alltägliche Bürokleidung; Kostüm ist kein Muss
PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Dieser Artikel wurde noch nicht bewertet!
Please wait...

Über Ihren Experten

Burkhard Strack

Burkhard Strack ist Fachjournalist (DFJV-Mitglied) in den Ressorts Gesundheit, Finanzen und Marketing, Werbeprofi (Google AdWords Premium Partner) und Inhaber des Beraterportals experto.de.