Büroorganisation

Coole Tipps für heiße Bürotage

Coole Tipps für heiße Bürotage
geschrieben von Wera Nägler

Endlich Sommer! Doch schnell fühlt man sich den ganzen Tag lang übertemperiert. Frisur und Outfit sind auch nicht immer taufrisch und die Konzentration geht allmählich in den Keller. Da muss es doch einige Tricks geben, wie man frisch und fit auch bei sommerlichen Temperaturen bleiben kann. Gibt es. Lesen Sie die Kniffe für heiße Bürotage, die Sie gleich umsetzen können.

Kennen Sie das? Blauer Himmel, Sonne satt und kein Lüftchen regt sich. Es ist Sommer und trotzdem wollen Sie im Büro frisch und fit bleiben. Weil Sie nicht den ganzen Tag zur Abkühlung Eis essen können, habe ich einige bewährte Tipps für Sie zusammengestellt. Lesen Sie gleich, wie Sie den Sommer auch am Arbeitsplatz genießen können.

Das Wetter können Sie nicht beeinflussen

Aber es gibt viele Möglichkeiten im Büro und bei Ihrem Verhalten etwas für die Abkühlung zu unternehmen. Das fördert die Konzentration und entlastet bei der Hitze auch den Kreislauf.

Richtig Lüften will gelernt sein

Lüften Sie nur dann, wenn es draußen kühler ist. Also morgens und abends. Tagsüber sollten Sie die Fenster im Büro geschlossen halten, sonst lassen Sie nur die Wärme rein. Wenn Sie Rollläden, Jalousien, Vorhänge oder sonstigen Sonnenschutz einsetzen, können Sie die Raumtemperatur deutlich senken.

Weite Kleidung und flache Schuhe sind angesagt

Schuhe mit hohen Absätzen sehen zwar schick aus, belasten die Venen aber über Gebühr zusätzlich. Auch privat sollten Sie jetzt öfter zum absatzflacheren Schuh greifen. Und optimal ist zwischendurch das Barfußgehen.

Durch enge Kleidung entsteht Stauwärme. Wesentlich angenehmer ist jetzt luftige und auch helle Kleidung. Denn hier kann die Luft zirkulieren. Naturfasern wie Baumwolle, Seide oder Leinen punkten gegenüber synthetischen Stoffen. Gerade im Büro lauern in Sachen Kleidung so manche Fallstricke. Da wird manchmal für das Business zu viel Haut oder bei Männern Bein gezeigt. Lesen Sie konkrete Tipps und Beispiele, was Sie für das Sommer-Outfit im Büro beachten sollten.

Starten Sie den Tag mit einer lauwarmen Dusche

Nach einer kalten Dusche heizt sich der Körper enorm auf. Lauwarmes Wasser ist hier optimal.

Die Creme aus dem Kühlschrank

Diesen Tipp habe ich noch nicht ausprobiert, er klingt aber sehr verlockend: Bewahren Sie Ihre Hautpflegeprodukte an heißen Tagen im Kühlschrank auf. Die Körperlotion, Gels oder auch Sprays werden so zu echten Erfrischern.

Halten Sie den Nacken kühl. Gerade wer lange Haare hat, entwickelt schnell Stauwärme im Nacken. Ein Zopf, der nackenfern geflochten ist oder hochgesteckte Haare schaffen hier Erleichterung. Unabhängig von der Haarlänge eine Empfehlung für alle: Legen Sie doch einen Moment ein kühles, feuchtes Tuch auf den Nacken. Das kühlt angenehm.

Trinken Sie ausreichend

Im Sommer gilt die Empfehlung von zwei Litern Flüssigkeit pro Tag besonders. Bei großer Hitze und Schwüle oder vermehrter Bewegung können es auch gern mehr sein. Als Durstlöscher werden neben Mineral- und Leitungswasser ungesüßte Kräuter- und Früchtetees (auch eher lauwarm) sowie Fruchtsaftschorlen empfohlen.

Die leckere, kühle Zwischenmahlzeit

Jogurt, Milch, Buttermilch, Molke, Jogurt und andere Leckereien aus der Kühlung liefern wichtige Nährstoffe gerade dann, wenn die Wärme den Körper ganz schön zu schaffen macht.

Immer mal zwischendurch die schnelle Abkühlung

Meist hat man ziemlich schnell verschwitzte und auch irgendwie immer verklebte Hände. Dazu das Gefühl, am ganzen Körper unter Hitzestau zu leiden. Jetzt muss der Kreislauf richtig schuften. Unterstützen Sie jetzt Ihren Kreislauf, indem Sie kaltes Leitungswasser über Handgelenke und Unterarmen laufen lassen. Lassen Sie das Wasser so lange laufen, bis Sie das Gefühl haben, dass die Hitze auch aus ihren Kopf gewichen ist. Anschließend die Hände nur leicht abtupfen, keinesfalls kräftig rubbeln.

Jetzt sind Sie dran – was sind Ihre Lieblingstipps?

An welche Tipps haben Sie sich beim Lesen wieder erinnert? Oder welche Tipps waren neu und klingen interessant genug, um sie bei der nächsten Hitzewelle auch gleich einmal auszuprobieren? Vielleicht schwören Sie zur Erfrischung müder Füße auch auf ein Fußbad? In meinem Home Office genieße ich es, dass ich genau das bei großer Hitze machen kann. Damit habe ich schon oft an heißen Tagen einen kühlen Kopf bewahrt. Und das wünsche ich auch Ihnen.

Gutes Gelingen!

Bildnachweis: StockPhotoPro / stock.adobe.com

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Dieser Artikel wurde noch nicht bewertet!
Please wait...

Über Ihren Experten

Wera Nägler