Outlook

So importieren Sie Gmail-Kontakte in Ihre Outlook-Datenbank

So importieren Sie Gmail-Kontakte in Ihre Outlook-Datenbank
Detlef Meyer
geschrieben von Detlef Meyer

Viele PC-Nutzer verwenden die Möglichkeit, Kontakte bei Google zu speichern. Adressen werden dann häufig auf dem PC unter Outlook noch einmal eingegeben. Dabei kommt es immer wieder vor, dass es zu Eingabefehlern kommt und Daten anschließend nicht konsistent sind. In diesem Beitrag zeige ich Ihnen, wie Sie Google-Kontakte in Outlook importieren, um doppelte/fehlerhafte Eingaben zu vermeiden.

Gerade dann, wenn Sie neben Ihrem PC mit einem Android-Smartphone arbeiten, werden Sie Ihre Kontakte wahrscheinlich mit einem Google-Konto abgleichen. Entsprechend sind die Daten zwar im Internet gespeichert, aber leider nicht mit Ihrem Outlook-Konto abgeglichen. Mit einem kleinen Trick lassen sich die Google-Adressen aber in Microsoft Outlook übernehmen.

Exportieren Sie Gmail-Kontakte in 5 einfachen Schritten

  1. Melden Sie sich mit Ihren Zugangsdaten bei Ihrem Google-Konto an und starten Sie Gmail.
  2. Klicken Sie oben links auf dem Bildschirm oberhalb der Ordneransicht auf „Gmail“. Aus dem Aufklappmenü wählen Sie nun per Mausklick den Eintrag „Kontakte“ aus.
  3. Sie gelangen jetzt zum Kontakte-Bereich Ihres Google-Kontos. Klicken Sie hier am linken Rand auf „Mehr“. Entscheiden Sie sich im Aufklappmenü für den Eintrag „Exportieren“. Mein Tipp: Google verwendet hin und wieder Testversionen einer neuen Kontakte-Oberfläche. Wenn diese noch keinen Export erlauben, erscheint ein Dialogfenster mit der Meldung „Aus der alten Version exportieren?“. Bestätigen Sie dieses Dialogfenster mit einem Mausklick auf „Zur alten Version wechseln“. Entscheiden Sie sich dann am oberen Bildschirmrand erneut für die Schaltfläche „Mehr“ und wählen Sie aus dem Aufklappmenü en Eintrag „Exportieren“ aus.
  4. Legen Sie nun fest, welche Kontakte exportiert werden sollen. Außerdem aktivieren Sie die Option „Outlook-CSV-Format (zum Importieren in Outlook oder eine andere Anwendung).
  5. Klicken Sie nun auf „Exportieren“. Speichern Sie die Kontakte und legen Sie die Zieldatei an einem Speicherort auf der lokalen Festplatte Ihres Rechners ab.

So importieren Sie Gmail-Kontakte in Microsoft Outlook

  1. Starten Sie Microsoft Outlook auf Ihrem Rechner und wählen Sie per Mausklick im Menü das Kommando „Datei“ an. Im Aufklappmenü entscheiden Sie sich für den Eintrag „Öffnen und Exportieren“.
  2. Wählen Sie nun per Mausklick das Kommando „Importieren /Exportieren“ aus. Im folgenden Dialogfenster aktivieren Sie den Eintrag „Aus anderen Programmen oder Dateien importieren“. Klicken Sie dann auf „Weiter“. Wählen Sie nun den Eintrag „Durch Trennzeichen getrennte Werte“ aus und klicken Sie erneut auf „Weiter“.
  3. Klicken Sie auf Durchsuchen und wählen Sie die zuvor aus Gmail exportierte Datei über den Datei-Öffnen-Dialog aus. Dann klicken Sie auf „Öffnen“ und anschließend auf „Weiter“.
  4. Wählen Sie nun den Ordner „Kontakte“ in der Verzeichnisstruktur an und klicken Sie auf „Weiter“.
  5. Abschließend klicken Sie auf „Fertigstellen“, um die Gmail-Kontakte in Ihre Outlook-Kontaktdatenbank zu übernehmen.

Bildnachweis: Gina Sanders / Adobe Stock

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Please wait...

Über Ihren Experten

Detlef Meyer

Detlef Meyer

Nach mehreren Jahren in der Projektleitung bei namhaften Verlagen machte sich Detlef Meyer 1997 mit seinem Redaktionsbüro selbständig. Bei seiner Arbeit hat er sich auf die Themengebiete Computer, Smartphones, Tablet-PCs sowie Smart Home und Unterhaltungselektronik spezialisiert. Außerdem berät er verschiedene Unternehmen in PR-Angelegenheiten. In den vergangenen Jahren hat Detlef Meyer für führende deutsche Verlage zahlreiche Fachartikel, Booklets zu PC-Programmen und komplette Sonderhefte als Generalautor erstellt. Ausrichtung war es jeweils, dem Nutzer auch komplexe Sachverhalte verständlich zu erklären.