Excel

Formeln in Excel über mehrere Mappen und Arbeitsblätter erstellen

Für die Erstellung einer Formel sind Sie nicht auf die Zellen des aktiven Arbeitsblattes beschränkt. Sie können eine Formel mit Werten aus weiteren Arbeitsblättern (3D-Bezug) derselben Mappe und auch aus anderen Arbeitsmappen (4D-Bezug) zusammenstellen. Wir zeigen Ihnen, wie es geht.

Einfache Formelerstellung innerhalb einer Excel-Mappe (3D-Bezug)

Ganz wichtig hierbei: Ausgangspunkt ist immer die Ergebnis-Zelle. Dort erstellen Sie ja Ihre Formel. Von hier aus werden die Daten der anderen Zellen abgerufen. Der umgekehrte Weg, die Daten mehrerer Zellen in eine einzige andere Zelle zu übertragen, ist nicht möglich. Das ist eigentlich ganz logisch, wird aber immer wieder falsch gemacht.

Berechnungen zwischen Arbeitsblättern erfolgen im Prinzip genauso, wie innerhalb eines Arbeitsblattes. Zuerst muss die Zelle gewählt werden, in der das Ergebnis stehen soll. Dann wird die Formel erstellt, beginnend mit einem Gleichheitszeichen.

Befindet sich die Zelle, die für die Formel benötigt wird, auf einem anderen Arbeitsblatt, muss zunächst das entsprechende Blatt markiert werden und danach die Zelle mit dem Wert. Nun folgt ein Rechenoperator (+, -, * oder /). Danach wählen Sie durch einen Klick das nächste Arbeitsblatt aus und klicken die Zelle mit dem nächsten Wert Ihrer Berechnung an. Zum Schluss drücken Sie die Enter-Taste.

Beispiel für die Erstellung einer Formel über mehrere Arbeitsblätter

In 3 Arbeitsblättern haben Sie Tabellen mit Summen erstellt und Sie möchten nun auf einem 4. Blatt die Gesamtsumme berechnen.

  1. Klicken Sie die noch leere Ergebniszelle im 4. Blatt an.
  2. Geben Sie das Gleichheitszeichen ein.
  3. Markieren Sie das erste Arbeitsblatt.
  4. Markieren Sie die Zelle mit Ihrer Summe ("Ameisenstraße" ist sichtbar).
  5. Plus-Zeichen eingeben.
  6. Markieren Sie nun das zweite Blatt.
  7. Markieren Sie die Zelle mit Ihrer Summe ("Ameisenstraße" ist sichtbar).
  8. Plus-Zeichen eingeben.
  9. Markieren Sie das dritte Blatt.
  10. Markieren Sie die Zelle mit Ihrer Summe ("Ameisenstraße" ist sichtbar).
  11. Drücken Sie die Enter-Taste.

Wählen Sie die Zelle mit dem Ergebnis der Berechnung noch einmal aus. Oben in der Bearbeitungsleiste ist der Inhalt der Zelle, hier natürlich die Formel, zu sehen. Zuerst wird das jeweilige Arbeitsblatt mit nachfolgendem Ausrufezeichen angezeigt und direkt dahinter die Zellbezeichnung. Dazwischen sind jeweils die Rechenoperatoren angegeben. In diesem Fall Pluszeichen.

Formelerstellung zwischen verschiedenen Excel-Mappen (4D-Bezug)

  1. Öffnen Sie alle Excel-Mappen, die Sie für Ihre Formel benötigen. Wählen Sie zunächst wieder die Zelle aus, in der das Ergebnis der Berechnung stehen soll.
  2. Geben Sie das Gleichheitszeichen ein.
  3. Wechseln Sie zu der Mappe, in der sich der erste Wert befindet und klicken Sie diese Zelle an.
  4. Geben Sie den gewünschten Rechenoperator ein.
  5. Gehen Sie zur nächsten Mappe, dem darin enthaltenen Arbeitsblatt und der Zelle mit dem nächsten Wert usw.
  6. Zum Schluss drücken Sie die Enter-Taste.

In der Formel werden die Mappen mit einer eckigen Klammer und die jeweiligen Arbeitsblätter mit einem Ausrufezeichen dargestellt, gefolgt von der Zellbezeichnung. So können Sie immer nachvollziehen, woher die Werte der Berechnung stammen.

Tipp: Sie können eine solche Formel auch direkt in die Bearbeitungsleiste hineinschreiben. Vergessen Sie dabei aber nicht die eckigen Klammern für andere Mappen und das Ausrufezeichen hinter der Arbeitsblattbezeichnung!

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Please wait...

Über Ihren Experten

Avatar

Dagmar Hering