Office

Neue Beiträge zum Thema Office

Erstellen Sie unter Word längere Dokumente, werden die für den Leser schnell unübersichtlich. Eine wertvolle Hilfe, die Ihr Dokument leichter zugänglich macht, sind Hyperlinks. Wie im Internet lassen sich solche Links gezielt platzieren, damit der Leser direkt an zuvor festgelegte Textstellen springen kann. Wie das in der Praxis funktioniert, zeige ich Ihnen in diesem Beitrag.

Eine einfache Methode, um dem Nutzer Ihrer Tabelle die Eingabe zu erleichtern und gleichzeitig fehlerhafte Daten zu vermeiden, sind Auswahlfelder. Bei der Eingabe wird dabei nicht die Tastatur des Rechners verwendet. Stattdessen wird der eingegeben Wert einfach in einer vorgegebenen Auswahlliste angeklickt. Wie das geht, zeige ich Ihnen in diesem Artikel.

In der Praxis kommt es häufig vor, dass derjenige, der eine Excel-Tabelle erstellt, nicht gleichzeitig für die Datenerfassung zuständig ist. Damit Daten trotzdem im richtigen Format erfasst werden, empfehle ich Ihnen, kritische Tabellenzellen mit Hilfstexten zu versehen. Wie das in der Praxis funktioniert und wieso Hilfstexte sinniger sind als Kommentare, erkläre ich Ihnen in diesem Beitrag.

Immer dann, wenn in einer Excel-Tabelle mit Datumsangaben gearbeitet wird, kann es passieren, dass Felder für eine übersichtliche Tabellen-Darstellung farbig formatiert werden sollen. Denken Sie dabei nur an die deutliche Kennzeichnung von Wochenenden in einem Arbeitsplan. Wie Sie diese Einstellung in einer Tabelle mit wenigen Mausklicks vornehmen, zeige ich Ihnen in diesem Beitrag.

In der Praxis kommt es häufig vor, dass in Word-Dokumenten Texte aus der Zwischenablage von Windows eingefügt werden. Das passiert beispielsweise, wenn Sie eine im Internet recherchierte Information in Ihr Dokument übernehmen. Leider werden dabei normalerweise Formatierungen mitkopiert. Mit einem kleinen Trick schalten Sie dieses Problem aus.

Tabellen, die mit der Tabellenkalkulation Excel erstellt werden, unterliegen während der Bearbeitung häufig Änderungen. Besonders aufwendig stellt sich eine Umgestaltung dar, wenn sich während der Erstellung herausstellt, dass Zeilen besser als Spalten dargestellt werden sollten – oder umgekehrt. In diesem Beitrag zeige ich Ihnen, wie Sie diese Aufgabe ohne großen Aufwand von Excel lösen lassen.

In der Tabellenkalkulation Microsoft Excel werden häufig große Zahlenkolonnen verwaltet. In den Zeilen und Spalten kann es allerdings schnell passieren, dass wichtige Werte bei oberflächlicher Betrachtung verloren gehen. In diesem Beitrag zeige ich Ihnen, wie Sie wichtige Zahlenwerte mit wenigen Mausklicks deutlich hervorheben, damit Ihre Tabellen noch aussagekräftiger werden.

Das Bilden von Summen über die Funktion SUMME() ist für Sie als erfahrenen Excel-Spezialisten kein Hexenwerk. Sie erfassen den Bereich oder die Zellbezüge als Argumente der Funktion und drücken die Return-Taste. Fertig! Wie aber gehen Sie vor, wenn die einzelnen Werte vor der eigentlichen Summierung noch gerundet werden sollen? In folgendem Beitrag verrate ich Ihnen einen Trick, wie Sie dies ohne Hilfsspalte erreichen.

Als erfahrener Zahlenjongleur zählt es sicherlich auch zu Ihrem Aufgabengebiet, auch im schlimmsten Zahlen-Dschungel die besten und schlechtesten Werte jederzeit im Blickfeld zu haben. Für Sie ist das auch kein Problem: Mit der bedingten Formatierung überwachen Sie Ihre Aufstellungen automatisch und lassen sich die entsprechenden Zellen mit einer roten Farbe auffällig anzeigen. Wie es geht, verraten wir Ihnen in diesem Beitrag.

Im Rahmen der Excel-Soforthilfe lösen wir interessante Fragen rund um den Einsatz der mächtigen Tabellenkalkulations-Software: Lesen Sie hier drei Tipps zum sofortigen Einsatz.