Geschäftswelt

So schreiben Sie eine Ausgleichsquittung

So schreiben Sie eine Ausgleichsquittung
experto.de
geschrieben von experto.de

Eine Ausgleichsquittung belegt, dass alle Ansprüche eines ausscheidenden Mitarbeiters aus dem Arbeitsverhältnis abgegolten sind. Damit ist es ein wichtiges arbeitsrechtliches Dokument. Lassen Sie beim Formulieren einer Ausgleichsquittung daher besondere Sorgfalt walten. Dieses Muster kann Ihnen beim Verfassen helfen.

Die Ausgleichsquittung ist ein wichtiges Dokument
Verlassen Mitarbeiter das Unternehmen, haben sie Anspruch auf eine Reihe von Unterlagen und vielleicht auch noch auf die Auszahlung von Überstundenentgelt oder Urlaubsabgeltung. Sind diese Formalitäten erledigt, wird eine Ausgleichsquittung ausgestellt, die der Beleg dafür ist, dass sämtliche Ansprüche aus dem Arbeitsverhältnis abgegolten sind.

Kommt es später zu Streitigkeiten vor Gericht, wird die Ausgleichsquittung herangezogen. Sie ist die schriftliche Bestätigung des Arbeitnehmers, dass er alle ihm zustehenden Geldbeträge und Arbeitspapiere vom Arbeitgeber erhalten hat und in Zukunft keine weiteren Ansprüche aus dem Arbeitsverhältnis mehr geltend machen wird.

Auslgeichsquittung richtig formulieren
Wenn Sie eine Ausgleichsquittung ausstellen sollen, müssen Sie daher sehr sorgfältig vorgehen. Sonst kann es passieren, dass der Mitarbeiter noch nach Monaten mit Nachforderungen an das Unternehmen herantritt.

So formulieren Sie eine gute Ausgleichsquittung, die der Mitarbeiter dann unterzeichnen muss:

Vorlage als Word-Dokument So schreiben Sie eine Ausgleichsquittung

zum
Download

 

Ausgleichsquittung Muster

Ich bestätige, nach dem Ende meines Arbeitsverhältnisses die im Folgenden aufgeführten Papiere und Abrechnungen ordnungsgemäß erhalten zu haben:

  • Lohnsteuerkarte für das Jahr 2010
  • Arbeitsbescheinigung für die Arbeitsagentur
  • Arbeitszeugnis
  • Urlaubsbescheinigung
  • Gehaltsabrechnung für Monat …

Das noch ausstehende Gehalt sowie die Urlaubs- und Überstundenabgeltung in Höhe von … Euro gesamt werden auf mein Konto bei der XY-Bank, Kto.-Nr. …, BLZ … überwiesen.

Ich bestätige die Richtigkeit der Gehaltsabrechnung, Urlaubs- und Überstundenabgeltung. Ich versichere, dass ich gegen den Arbeitgeber, die Firma ABC-DEF, keine weiteren Ansprüche aus und in Verbindung mit dem Arbeitsverhältnis und seiner Beendigung habe.

Datum, Unterschrift Mitarbeiter

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Dieser Artikel wurde noch nicht bewertet!
Please wait...

Über Ihren Experten

experto.de

experto.de

Leave a Comment