Beschwerde & Reklamation

Neue Beiträge zum Thema Beschwerde & Reklamation

Wenn die gekaufte Ware nicht das hält, was ihre Werbung verspricht, oder das gekaufte Produkt Mängel aufweist, sorgt das beim Käufer für jede Menge Ärger. Nicht jeder ist mutig und entspannt genug, in einem solchen Fall für seine Rechte einzutreten. Was also tun, wenn die gekaufte Ware defekt oder mangelhaft ist?

Wer von uns kennt das nicht: der neue Fernseher steht im Wohnzimmer, und ist fertig angeschlossen, doch etwas scheint nicht zu funktionieren. Doch nun hat das Gerät scheinbar einen Wackelkontakt, geht ständig von alleine aus und wieder an und führt regelrecht ein Eigenleben. Eine Reklamation ist in diesem Fall unerlässlich.

Im privaten wie im geschäftlichen Leben kommt es hin und wieder einmal vor, dass man sich beschweren muss und dies macht am besten in schriftlicher Form. Wenn man einen sogenannten Beschwerdebrief schreibt, dann sollte man stets diplomatisch bleiben. Auch sollte man sich fragen, ob die Beschwerde tatsächlich gerechtfertigt ist.

Wie ärgerlich! Gerade erst geliefert und der neue Drucker funktioniert trotzdem nicht. Rufen Sie nicht gleich bei der Firma an und beschweren Sie sich, noch während Sie in Rage sind: Überlegen Sie sich lieber gut, was Sie am besten sagen und wie Sie richtig und höflich reklamieren, damit der Empfänger in Ihrem Sinne reagiert.

Als Reklamation bezeichnet man den Hinweis einen Kunden auf einen objektiv ungenügenden oder fehlerhaften Zustand. Im Gegensatz zur Beschwerde besteht daher ein Rechtsanspruch wegen mangelhafter Leistungen.

Ein Beschwerdebrief gibt Kunden die Möglichkeit, ihre Unzufriedenheit, zum Beispiel mit einer Dienstleistung, deutlich auszudrücken. Auch Forderungen an den Verkäufer oder Dienstleister können darin enthalten sein.

Ein Antwortbrief auf eine Beschwerde – besonders wenn Sie diese als ungerechtfertigt empfinden – ist immer schwierig zu formulieren. Auch wenn Sie sich im Namen Ihres Unternehmens angegriffen fühlen: Ein freundlicher, höflicher Ton ist Pflicht. Unser Musterbrief dient Ihnen als Beispiel.

Hier finden Sie einen Beschwerdebrief als Muster. Eine Vorlage, die Sie hoffentlich nicht oft brauchen werden, aber trotzdem in der Schublade haben sollten. Manchmal läuft einfach nicht alles rund, und man sollte sich beschweren, damit in der Zukunft alles wieder besser läuft.

Auch für dieses Muster für einen Beschwerdebrief gilt dasselbe wie für die gesamte Geschäftskorrespondenz: möglichst diplomatisch bleiben. Ist Ihre Beschwerde wirklich gerechtfertigt? Dann versuchen Sie, dem Angeschriebenen Ihre Situation zu vermitteln, damit er versteht, was Sie ärgert. So geht’s.