Werbebriefe

Wie Sie noch erfolgreichere Werbetexte für mehr Umsatz schreiben!

Wie Sie noch erfolgreichere Werbetexte für mehr Umsatz schreiben!
geschrieben von Günter W. Heini

Haben Sie schon einmal überlegt, wie Verkauf funktioniert? Sind es Grafiken oder sind es Worte, die verkaufen? Beides gehört dazu – in der richtigen Mischung. Am Ende allerdings sind es Worte, die verkaufen. Vielleicht haben Sie schon einmal einen wirklich guten Werbetext gelesen und sind am Ende der Aufforderung gefolgt. Diese 6 Tipps werden Ihnen helfen, mit starken Werbetexten viel mehr zu verkaufen.

Schreiben Sie eindeutig und konkret!

Ihre Leser haben sehr wenig Zeit, um einen seitenlangen Werbetext zu lesen. Darum kommen Sie sofort zur Sache und lassen alles weg, was nicht unbedingt zum Thema gehört. Was absolut tabu ist: Keine Sprichwörter oder Gedichte schreiben. Denn das lenkt den Leser ab. Bitte benutzen Sie keine Füllwörter wie „eigentlich“ oder „im Grunde genommen.“

Die Leser lieben aktive Sprache!

Wie klingt das? „Wir kümmern uns um Ihre Beschwerde.“ Schrecklich, weil es völlig unverbindlich ist. Schreiben Sie stattdessen: „Wir werden innerhalb von 4 Stunden eine Lösung präsentieren – auf unsere Kosten.“ So formuliert weiß der Leser ganz genau, was er zu erwarten hat. Sie schaffen Vertrauen.

Schreiben Sie aus der Sicht des Lesers!

Glauben Sie, dass es den Leser interessiert, welch tolle Firma Sie sind und welche tollen Produkte Sie verkaufen? Nein – es interessiert ihn nicht. Ihn interessiert, ob Sie ihm bei der Lösung eines Problems helfen können. Beschreiben Sie exakt alle Vorteile Ihres Produktes oder Dienstleistung. Und nennen Sie den größten Nutzen Ihres Produktes. Langweilen Sie den Leser nicht mit der Aufzählung von technischen Daten.

Formulieren Sie eine JA-Straße!

Sie wollen Vertrauen schaffen. Stellen Sie drei Fragen, die der Leser nur mit JA beantworten kann. Etwa so: „Sie brauchen mehr Neukunden?“ – „Sie wünschen sich mehr Umsatz?“ – „Sie wollen mehr Gewinn machen?“. Wenn der Leser diese drei Fragen beantwortet hat, entsteht in ihm eine positive Bereitschaft, weiter zu lesen. Denn er merkt, dass Sie ihn offensichtlich verstehen.

Stellen Sie keine Behauptung auf, die Sie nicht beweisen können!

Wenn Sie eine Behauptung aufstellen, müssen Sie die Richtigkeit beweisen. Nur zu sagen „Wir sind die Besten!“ überzeugt Ihren Leser nicht. „Wir liefern unsere Ware innerhalb von 48 Stunden – damit sind wir die Schnellsten!“, klingt sehr viel glaubwürdiger. Was tabu ist: Negativ über Wettbewerber schreiben. Wenn Sie keine Argumente haben, sollten Sie sich nicht auf dieses Niveau begeben.

Nutzen Sie hypnotische Sprachmuster!

Es gibt Worte und Sprachmuster mit einer hypnotischen Wirkung. Gratis, kostenlos, offensichtlich, eindeutig oder unzweifelhaft sind Worte mit hypnotischer Wirkung. Mit ihnen wird der Widerstand beim Leser überwunden, und er öffnet sich für weitere Botschaften. Gute Texter sammeln regelrecht solche Sprachmuster, um sie immer wieder einzusetzen.

Bildnachweis: Wayhome Studio / stock.adobe.com

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Dieser Artikel wurde noch nicht bewertet!
Please wait...

Über Ihren Experten

Günter W. Heini