Geburtstagswünsche für die Werbung nutzen

Mit Geburtstagsgeschenken die Kunden glücklich machen

Geburtstagswünsche oder Erinnerungen sind eine wirksame Form der Kundenbindung. Die Erfahrung zeigt, dass Unternehmen etwa 80 Prozent des Umsatzes mit Stammkunden machen. Diese Erkenntnis sollten Sie sich zu Herzen nehmen und Ihre Energie nicht nur in die Neukundengewinnung, sondern auch in die Kundenbindung stecken. Wie Ihnen das gelingt, lesen Sie in diesem Tipp.

Geburtstagswünsche oder andere persönliche Briefe eignen sich hervorragend dazu, bestehende Kunden an Ihr Geschäft zu binden. Legen Sie aus diesem Grund eine Kundendatenbank mit den nötigen Daten an und pflegen Sie diese auch. Am besten nutzen Sie eine Software, die Sie rechtzeitig an die Geburtstagswünsche oder andere Anlässe erinnert.

Geburtstagswünsche für mehr Umsatz
Geburtstagswünsche, aber auch andere Gratulationsschreiben zu Jubiläen oder Hochzeiten, sind ein ideales Kundenbindungsmittel. Rufen Sie Ihr Unternehmen einfach mit einer Glückwunschkarte in Erinnerung oder schreiben Sie einen Brief, vielleicht sogar mit einem Warengutschein als Geschenk.

Achten Sie darauf, dass Ihre Werbeabsichten nicht zu deutlich hervortreten, dezente Werbung ist jedoch erlaubt. Stellen Sie den Anlass Ihres Glückwunsches in den Vordergrund. Bei Geburtstagswünschen und anderen Gratulationen ist ein netter Einstieg besonders wichtig.

Zwei Beispiele:

Geburtstag: "Man braucht lange, um jung zu werden", sagte eins Pablo Picasso. Zu Ihrem Geburtstag wünsche ich Ihnen viel Glück und alles Gute.

Jubiläum: "Eine Reise von tausend Meilen beginnt mit dem ersten Schritt", sagte der chinesische Philosoph Lao Tse. Vor 30 Jahren hatten Sie den Mut, den ersten Schritt zu machen. Es war die richtige Entscheidung. Zu Ihrem großartigen Etappensieg möchte ich Ihnen heute gratulieren.

Geburtstagswünsche oder Erinnerungsschreiben
Einen ähnlichen Effekt wie die Geburtstagswünsche haben Erinnerungsschreiben. Die Autohäuser machen es uns schon lange vor. Steht die Hauptuntersuchung an, erinnert ein freundlicher Brief, dass der TÜV bald fällig ist. Natürlich kommt der Kunde in die betreffende Werkstatt. Erinnern können nicht nur Autohäuser. Sicherlich gibt es auch in Ihrer Branche Anlässe, an die Sie Ihre Kunden erinnern können.

Einige Ideen:

  • Elektro: Erinnerung an die turnusmäßige Wartung der Haushaltsgeräte. 
  • Software: Erinnerung an ein neues Software-Update.
  • Baumpflegedienst: Erinnerung an die Verkehrssicherungspflicht (Zurückschneiden von Straßenbäumen)
    Sie können auch an Vorhaben oder gute Vorsätze erinnern. Haben Kunden beispielsweise mit Ihnen über Pläne gesprochen, die Ihr Metier betreffen? Haken Sie nach, was daraus geworden ist.

Sie werden sehen: Egal, ob Geburtstagswünsche oder Erinnerungen – der Empfänger wird sich mit einem neuen Auftrag an Sie wenden.

Veröffentlicht am 23. August 2011