Marketing

Mit diesen Tipps machen Sie Ihr Startup bekannter

Lesezeit: 3 Minuten Sie haben Ihr Startup vor kurzem gegründet und sind bereit, richtig durchzustarten? Dann fehlt es jetzt sicherlich nur noch an Kundschaft, die Ihre Produkte oder Dienstleistungen kaufen sowie an genügend Partnern und Sponsoren, die Ihr Startup unterstützen. Viele junge Unternehmen stehen vor dieser Herausforderung, denn durch die große Konkurrenz ist es nicht einfach, erfolgreich am Markt zu bestehen. Nur durch Ihre Bekanntheit können Sie sich von Ihren Mitbewerbern effektiv abheben. Wie Sie die Reichweite Ihres Startups erhöhen und es dadurch bekannter machen, erfahren Sie durch die nachfolgenden Tipps.

3 min Lesezeit
Mit diesen Tipps machen Sie Ihr Startup bekannter

Mit diesen Tipps machen Sie Ihr Startup bekannter

Lesezeit: 3 Minuten

1. Legen Sie sich auf eine Zielgruppe fest

Natürlich werden Sie nicht automatisch bekannt, sobald Sie mit Ihrem Startup loslegen – zumindest nicht, wenn Sie nicht die geeigneten Maßnahmen ergreifen und eine erfolgreiche Marketing-Strategie entwerfen. Legen Sie sich deshalb als erstes auf eine Zielgruppe fest, denn nicht jede Personengruppe ist für jede Marketing-Maßnahme empfänglich. Richten Sie anschließend die Marketing-Strategie nach Ihrer Zielgruppe aus. Ermitteln Sie also deren Bedarf und stellen Sie sich folgende Fragen:

  • Wer ist Ihre Zielgruppe?
  • Welche Kanäle müssen bedient werden, um sie anzusprechen?
  • Welche Probleme oder Fragestellungen haben die Personen Ihrer Zielgruppe?
  • Wie können Sie diese mithilfe Ihrer Produkte oder Dienstleistungen lösen?

2. Optimieren Sie Ihre Website für Suchmaschinen

Viele Menschen nutzen die Google-Suche, um ihre Fragen zu klären. Deshalb ist es für Sie um so wichtiger, mit Ihrem Startup darüber gefunden zu werden. Damit Ihre Website in den Suchergebnissen möglichst weit oben auf der ersten Seite ausgespielt wird, lohnt es sich, diese für Suchmaschinen zu optimieren (SEO). Dazu gibt es diverse Maßnahmen, die Ihr Unternehmen sichtbarer machen, mehr Traffic auf Ihre Seite bringen und gleichzeitig die Bekanntheit steigern:

  • Vermeiden Sie Duplicate Content und achten Sie stattdessen auf einzigartigen, hochwertigen Content, der auf Ihre Zielgruppe zugeschnitten ist.
  • Strukturieren Sie Ihre Website sinnvoll und übersichtlich.
  • Schaffen Sie eine gute Usability durch schnelle Ladezeiten und die responsive Darstellung Ihrer Website.
  • Nutzen Sie sprechende URLs.
  • Schaffen Sie durch Linkbuilding Backlinks auf externen Seiten.
  • Sorgen Sie für eine HTTPS-Verschlüsselung Ihrer Website.
  • Etc.

3. Schalten Sie Werbung

Über Werbung erreichen Sie ebenfalls, dass Ihre Bekanntheit steigt. Dazu können einerseits klassische Werbemedien genutzt werden wie Flyer, Plakate oder Werbung auf Firmenwagen. Andererseits eignet sich auch Online-Werbung, um auf Ihr Startup aufmerksam zu machen. Über Werbebanner, Anzeigen in branchenrelevanten Magazinen, Social Ads oder auch Anzeigen in Suchmaschinen erreichen Sie Ihre Zielgruppe und erhöhen Traffic wie Bekanntheit. Außerdem kann in dieser Form Ihr Wiedererkennungswert gesteigert werden, was wiederum Vertrauen aufbaut.

4. Kommunizieren Sie über Social Media

Nicht nur für Social Ads können Sie soziale Medien nutzen – auch ein eigener Unternehmensaccount lohnt sich, wenn Ihre Zielgruppe hier unterwegs ist. Informieren Sie Ihre Fans durch Postings, Bilder und Videos über neue Produkte und geben Sie einen Einblick in Ihr Startup. Das und auch die Möglichkeit des direkten Dialogs schaffen eine persönliche Bindung zu Ihren Kunden. Durch Shares und Likes Ihrer Fans erfahren auch deren Freunde von Ihrem Unternehmen, da es so digital weiterempfohlen wird. Dadurch können Sie einen Anstieg in Aufmerksamkeit und Bekanntheit verzeichnen.

5. Seien Sie auf Messen vertreten

Doch nichts ist besser als persönlicher Kontakt. Nehmen Sie deshalb an Messen teil, auf denen sich jedes Unternehmen präsentieren kann. Dort kommen Sie mit potentiellen Kunden ins Gespräch, knüpfen Kontakte und hinterlassen einen positiven ersten Eindruck. Auch kleine Werbegeschenke, die sich von denen der anderen Teilnehmer abheben, bringen Ihnen Aufmerksamkeit. Geschickt auf einem sinnvollen Werbeprodukt platziert, bleibt Ihr Firmenlogo langfristig sichtbar. So erhöhen Sie Ihren Wiedererkennungswert und gleichzeitig die Reichweite, wenn eine andere Person das Werbegeschenk bei Ihrem potentiellen Kunden sieht. So steigt auch Ihre Bekanntheit.

Achten Sie darauf, dass Ihr Werbeartikel folgende Eigenschaften mit sich bringt:

  • Hochwertig
  • Wiederverwendbar
  • Individuell
  • Nützlich
  • Einzigartig
  • Passend zur eigenen Branche

Je nach dem, wen Sie mit den Werbegeschenken ansprechen wollen, sollten Sie auch die Auswahl treffen. Schüler und Studenten freuen sich beispielsweise über nützlichen Schreibbedarf wie Stifte oder Schreibblöcke, während Büroangestellten mit praktischen USB-Sticks die Arbeit erleichtert wird. Selbst die Beziehung zu potentiellen Partnern und Sponsoren kann damit gestärkt werden, wenn Sie z. B. durch eine hochwertige gebrandete Smartwatch Ihre Wertschätzung ausdrücken. Bei KSI finden Sie eine große Auswahl weiterer Werbeartikel.

6. Nutzen Sie Pressearbeit

Schaffen Sie sich ein Netzwerk aus Pressekontakten, die Sie regelmäßig über Neuerungen Ihres Startups informieren. So profitieren Sie automatisch von der großen Reichweite und den Kontakten, die Pressevertreter besitzen. Achten Sie dabei aber darauf, dass Sie nur relevante Inhalte verschicken und diese Informationen im Vorfeld aufbereiten. Dadurch sparen Journalisten und Redakteure Zeit und sind eher gewillt, die Mitteilungen in Form von Meldungen zu verbreiten. So können Sie Ihre Bekanntheit weiter stärken.

Fazit: Bekannt werden mit Strategie

Ob mit SEO, Online-Werbung oder Werbegeschenken – es gibt viele Wege für Startups, bekannter zu werden. Wichtig ist es, eine Strategie zu entwickeln, die alle notwendigen Maßnahmen umfasst. Nur so können Sie Ihre Ressourcen sinnvoll einsetzen. Planen Sie außerdem genügend Zeit ein, denn die Bekanntheit eines Startups wird nicht von heute auf morgen wachsen.

Bildnachweis: Vasyl / stock.adobe.com

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: