Lebensberatung

Was Sie gegen Müdigkeit tun können

Was Sie gegen Müdigkeit tun können
geschrieben von Burkhard Strack

Kennen Sie das? Morgens schaffen Sie es kaum aus dem Bett und abends kommen Sie so abgespannt und müde von der Arbeit nach Hause, dass Ihnen nach dem Abendessen auf der Couch die Augen zufallen. Wenn Sie sich bei diesen Worten wiedererkennen, ist es an der Zeit, etwas gegen Ihre Müdigkeit zu tun.

Wenn Sie vorhaben, das Beste aus Ihrem Leben zu machen, dann steht Ihnen eine chronische Müdigkeit im Weg. Bei länger anhaltender Müdigkeit sollten Sie zunächst einmal einen Arzt Ihres Vertrauens konsultieren, denn schließlich könnte dahinter auch durchaus ein körperliches Problem stecken. Von Eisenmangel bis hin zu einer so genannten Schlafapnoe gibt es viele gesundheitliche Gründe, die Auslöser für eine chronische Müdigkeit sein können.

Ist nun aber körperlich bei Ihnen alles in bester Ordnung, dann versuchen Sie doch einmal einige der folgenden Tipps auszuprobieren, um Ihre Müdigkeit zu besiegen:

  • Erhöhen Sie Ihre Vitaminzufuhr. Verzichten Sie dabei allerdings auf Nahrungsergänzungsmittel und füllen Sie Ihre Vitamindepots mit pflanzlicher Nahrung wie Obst und Gemüse. Seien Sie im Umgang mit diesen
    Lebensmitteln ruhig „verschwenderisch“. Trinken Sie dabei auch täglich frisch gepresste Säfte.
  • Sorgen Sie für einen ungestörten Schlaf. Sehen Sie Ihre Nachtruhe als Investition in sich selbst und verteidigen Sie diese mit aller Macht gegen nächtliche Unruheherde. Verzichten Sie auf Fernseher im
    Schlafzimmer, achten Sie auf gut abgedunkelte Räume und sorgen Sie für frische Luft. Falls Sie einen schnarchenden Partner haben, sind Ohrenstöpsel, ein Arztbesuch oder falls es gar nicht anders geht, getrennte Schlafzimmer eine Option.
  • Bewegen Sie sich, denn Sport macht fit. Suchen Sie sich eine Sport- oder Bewegungsart, die Ihnen Freude bereitet. Treten Sie einem Verein bei oder treffen Sie sich mit Freunden oder Bekannten. Dies erhöht die
    Wahrscheinlichkeit, dass Sie auch tatsächlich am Ball bleiben.
  • Halten Sie einen Mittagsschlaf. Sie werden nicht glauben, wie effektiv ein regelmäßiger Mittagsschlaf sein kann. Wichtig dabei: Schlafen Sie nur etwa 20 Minuten lang. Auf keinen Fall sollte Ihr Mittagsschlaf länger als 30 Minuten dauern, denn danach werden Sie eher müde als fit sein. In manchen Firmen ist es übrigens Usus, dass Mitarbeiter einen Mittagsschlaf halten.
  • Nutzen Sie Alternativmedizin. Schnuppern Sie mal ein wenig in die verschiedenen Alternativtherapien rein. Von Massagetherapien bis hin zu Entgiftungskuren gibt es Einiges, was Ihren Energielevel heben kann.
  • Wenn alles andere versagt, nehmen Sie sich doch einmal 1-2 Tage frei und verbringen diese nur im Bett. Lassen Sie dabei Computer und Fernseher ausgeschaltet. Sorgen Sie dafür, Essbares greifbar zu haben und schlafen Sie, wann immer Sie sich danach fühlen. Nehmen Sie, wenn Sie zwischendurch wach sind, ein warmes Bad oder trinken Sie eine heiße Milch mit Honig. Lassen Sie sich aber nicht dazu hinreißen, Ihren Pflichten nachzugehen, sondern halten Sie sich selbst den Rücken frei. Am Ende dieser Tage werden Sie Ihre Reserven wieder ein klein wenig aufgefüllt haben.

Bildnachweis: Antonioguillem / stock.adobe.com

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Dieser Artikel wurde noch nicht bewertet!
Please wait...

Über Ihren Experten

Burkhard Strack

Burkhard Strack ist Fachjournalist (DFJV-Mitglied) in den Ressorts Gesundheit, Finanzen und Marketing, Werbeprofi (Google AdWords Premium Partner) und Inhaber des Beraterportals experto.de.