Stress

Umschiffen Sie Hindernisse auf dem Weg zum erfüllten Leben

Verharren Sie nicht im Gefühl der Ohnmacht, wenn es Lebensbereiche gibt, die Sie ändern möchten. Diese Emotion entsteht, wenn Sie sich einreden, hilflos zu sein. Entscheiden Sie sich bewusst, Verantwortung zu übernehmen und steigen Sie aus der Opferrolle aus. Ihre Fähigkeiten und Stärken werden Ihnen helfen. Bedenken Sie, dass auch eine nicht getroffene Entscheidung eine Entscheidung ist.

Widersprechen Sie Ihrem Ego-Bewusstsein, wenn es alles kontrollieren will

Nehmen Sie es nicht hin, unglücklich vor sich hinzuleben, nur weil Sie für die Herausforderungen in diesem Moment noch keine Lösung besitzen. Es gibt viele Schlüssel. Bleiben Sie sich selbst treu, indem Sie Ihrem Leben die Formen geben, die Ihnen entsprechen. Vertrauen Sie dazu auf das, was Sie anzieht und gehen Sie fort von dem, was Sie abstößt. Wandel ist der Lauf des Lebens und unaufhaltsam. Er ist Grundlage für Neues und für Fortschritt. Veränderung ist oft unbequem, weil Sie sich in unbekannte Gebiete vorwagen müssen.

Wenn Sie sicher sind, dass Sie eine Umgestaltung in Ihrem Leben wünschen, dann packen Sie es an oder erklären Sie Ihr Anliegen endgültig für erledigt. Denn wenn Sie unerledigte Dinge mit einer wagen Absicht immer wieder auf morgen vor sich her schieben, dann wird sich nichts in Ihrem Sinne umgestalten. Sie verschwenden Unmengen von Energie und laufen Träumen hinterher, während Sie nicht von der Stelle kommen. Das wiegt schwer. Also träumen Sie Ihr Leben nicht so lange, bis Sie es verschlafen haben.

Mut ist, sich ein Herz zu fassen und zu handeln

Erfolg und Vorwärtskommen sind bedroht von Angst vor Misserfolgen und vor Fehlschlägen. Niederlagen sind bitter. Der Gedanke an mögliche Fehltritte lässt Sie vor Veränderungen möglicherweise davonlaufen oder hastig zurückweichen, um sie so zu meiden. Das kann dazu führen, dass Sie es erst gar nicht versuchen. Vielleicht folgen Sie auch Ihren Wünschen nicht, weil Sie glauben, dass Sie so nichts verlieren können. Der Haken an dieser Einstellung ist, dass Sie nichts gewinnen können und damit schon verloren haben.

Übertriebene Vorsicht bedeutet, sich zu drücken

Vielleicht verfolgen Sie ein scheinbares Sicherheitsdenken. Dies ist der Angst und/oder Bequemlichkeit geschuldet. Tatsache ist, es gibt kein Entrinnen vor sich selbst. Sie können sich selbst nicht entfliehen, indem Sie sich selbst gegenüber unaufrichtig sind. Nur Wahrhaftigkeit bringt Sie voran. Der bessere, wenn auch schwierigere Weg ist, sich den unangenehmen Gefühlen zu stellen und sie auszuhalten, statt sie zu vermeiden.

Richten Sie Ihren Blick auf Ihre Wünsche

Jeder Mensch kennt Siege und Niederlagen. Fest steht, dass Sie nicht immer verlieren können. Überlegen Sie, was Ihnen im allerschlimmsten Fall passieren kann. Es gibt nicht viel, was Sie und andere bei näherer Prüfung in wirkliche Lebensgefahr bringt. Schwierigkeiten, die Sie und Mitmenschen nicht dem Risiko der unmittelbaren Todesgefahr aussetzen, können Sie akzeptieren. Sie werden es überleben und können gewinnen.

Beschließen Sie, sich positiven Veränderungen zu öffnen und vertrauen Sie darauf, dass Ihnen auf Ihrem Lebensweg alles zur Verfügung steht, was Sie wirklich brauchen. Wenn Sie Ausreden, Verzagtheit und Sorge statt Begeisterung, Beharrlichkeit und Liebe als Navigator nutzen, sind Sie selbst Ihr größter Gegner.

Lassen Sie sich von Ihrer eigenen Wahrheit und inneren Weisheit steuern, dann finden Sie auch bei rauer See Ihr Ziel. Anzupacken bringt Entwicklung und inneres Wachstum. Dazu brauchen Sie keine Erlaubnis von außen. Vertrauen Sie auf Ihre Fähigkeiten und versuchen Sie nicht, die Entscheidung auf andere abzuwälzen.

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Dieser Artikel wurde noch nicht bewertet!
Please wait...

Über Ihren Experten

Gabriele Köpke