Stress

So halten Sie die guten Vorsätze fürs Neue Jahr sicher ein

So halten Sie die guten Vorsätze fürs Neue Jahr sicher ein
geschrieben von Burkhard Strack

Immer wieder zum Ende eines Jahres nehmen wir uns für das kommende Jahr ganz viel vor. Egal ob der lang ersehnte Gewichtsverlust, mehr Engagement auf der Arbeit oder mehr Zeit für die liebe Familie. Die guten Vorsätze haben wir fast alle. Aber gelingt es dieses Mal diese auch umzusetzen?

Meistens nimmt man sich einfach zu viel vor. Abnehmen, rauchfrei leben und am besten noch 5-mal die Woche ins Fitness Studio gehen. Das ist für viele Menschen überhaupt nicht realistisch und somit auch nicht zu erreichen.

Schließlich haben wir bereits einen prall gefüllten Alltag. Täglich sollen wir im Job die besten Leistungen abliefern und immer einen klaren Kopf behalten. Danach springen wir in unser familiäres Dasein und wollen auch hier unser Bestes geben. So haben wir oft kaum noch Zeit für uns, um etwaige Vorhaben durchzuziehen. Ein weiterer Punkt für unser mangelhaftes Durchhaltevermögen ist die Art der Bestrafung, die wir uns immer wieder freiwillig zufügen.

Weil wir den großen Teil des Jahres faul waren und wenig für uns gemacht haben, kommen wir immer wieder an den Punkt zu beschließen: Ab jetzt muss ich jeden Tag ins Fitness Studio. Kleine Schritte, beispielsweise erst einmal 3-mal wöchentlich anzusetzen, reichen uns leider oft nicht aus.

So halten Sie Ihre guten Vorsätze fürs Neue Jahr ein

Obgleich man Schwierigkeiten bei der Umsetzung der guten Vorsätze hat, kann man es mit ein paar Tricks dennoch schaffen. Die Lösung des Problems hängt als erstes mit dem Zeitpunkt der Vorhaben ab. Setzen Sie sich nicht selbst unter Druck, indem Sie sich die Pflicht aufbürden, ab dem 1. Januar zu starten. Sparen Sie sich den unnötigen zusätzlichen Druck einer Frist und fangen Sie zu einem unverfänglichen Zeitpunkt an.

Gerade die großen Themen, beispielsweise eine Umstellung der Ernährung, sollten Sie Stück für Stück beginnen. Veränderungen der Gewohnheiten kann der Körper viel besser verdauen, wenn diese langsam vorgenommen werden. Abrupte Änderungen beeinflussen uns oft negativ und laugen uns aus. So verschwinden die guten Vorsätze meist ganz schnell wieder in der Versenkung.

Belohnen statt bestrafen

Kompromisse mit uns selbst können am Ende den vielversprechenden Erfolg bringen. Das ist der Schlüssel, um die guten Vorsätze dieses Mal zu verwirklichen. Nehmen Sie doch an dem Tanzkurs teil, der zweimal pro Woche stattfindet. Im Anschluss gönnen Sie sich als Ritual stets etwas, was Ihnen Freude bereitet. Beispielsweise ein leichtes Essen mit einer Freundin oder einen Tee in Ihrem Lieblingsbistro. Auf diese Weise sind die guten Vorsätze leicht umgesetzt und machen sogar richtig Spaß.

Bildnachweis: simona / stock.adobe.com

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Dieser Artikel wurde noch nicht bewertet!
Please wait...

Über Ihren Experten

Burkhard Strack

Burkhard Strack ist Fachjournalist (DFJV-Mitglied) in den Ressorts Gesundheit, Finanzen und Marketing, Werbeprofi (Google AdWords Premium Partner) und Inhaber des Beraterportals experto.de.