Persönlichkeitsentwicklung

Lernen Sie die Kraft der Stimmung kennen

Lernen Sie die Kraft der Stimmung kennen
geschrieben von Julia Sobainsky

Sie hassen Montage? Sie freuen sich ab Dienstag schon aufs Wochenende? Sie singen gemeinsam mit den Kollegen das Lied von der Unausweichlichkeit der Arbeitswoche? Fühlen Sie sich gut dabei? Oder sinkt Ihr Energielevel möglicherweise merklich? Zeit, das Beste aus Montagen zu machen!

Montagmorgen um 8:00 Uhr und die Woche nimmt kein Ende. Kennen Sie das? Entweder dieses Gefühl, oder aber auch, dass Sie Ihre Kollegen und Freunde klagen hören?

Jeder von uns mag das Wochenende, aber das heißt noch lange nicht, dass man die Wochentage mitsamt ihrer Arbeit hassen muss. Doch es scheint inzwischen zum Trendsport geworden zu sein, egal, ob man seine Arbeit mag, oder nicht: Es wird gemeckert.

Klagen auf hohem Niveau

Die Deutschen hätten einen Teil mehr an ihrem Gehirn: Den Jammerlappen. So lautet zumindest ein witziges Sprichwort. Und da ist doch einiges Wahres dran. Können wir nicht froh sein, Arbeit zu haben? Ist die Beschwerde wirklich immer angebracht und gerechtfertigt? Mögen wir in Anbetracht 40% Arbeitslosigkeit unter Spaniens jungen Leuten noch guten Gewissens über die Jobs meckern, die unsere Woche und unser Portmonee ausfüllen?

Team-Chor-Gemecker

Und sollten wir mal darüber nachdenken, was das ständige Gemecker alles verursacht? Sicherlich lohnenswert.

Die meisten Menschen bekommen schlicht schlechte Laune.  Und schlechte Laune steckt ja bekanntlich an. Haben Sie schon mal den Abend mit einem Miesepeter verbracht? Dann wissen Sie, wovon ich spreche. Und haben Sie eine Idee davon, was passiert, wenn ein ganzes Team oder eine ganze Abteilung schlechte Laune, sprich “Montagsstimmung” hat? Wie produktiv ist so ein Team wohl?

Aber können wir unsere Laune beeinflussen?

Ja, können wir. Denn alles ist eine Frage der Sichtweise. Muss der Montag wirklich so schrecklich sein? Gibt es tatsächlich nichts, was Ihnen an Ihrer Arbeit Freude macht? Müssen wir mit der Meute laufen, meckern, nur weil alle es tun?

Oder stimmen wir einfach gezielt im allgemeinen Klagegesang ein Freudenlied an ob der Tatsache, dass wir  Arbeit haben, in relativer Sicherheit leben und wir zu dem winzigen Teil der Elite auf diesem Planeten gehören, die genug zu essen und ein anständiges Dach über dem Kopf hat. Und die meisten von uns haben noch so viel mehr.

Steigern Sie sich!

Aber nicht in das Gemaule rein. Steigern Sie lieber mit gezielter Suche nach all dem Lohnenswerten auf Ihrer Arbeit sowohl Ihr Produktivität, als auch Ihre Laune. Trauen Sie sich, anders zu sein. Gut gelaunt, freundlich.

Und wenn Ihnen der Montag demnächst mal wieder als widerwärtig erscheint, denken Sie mal an Ihren letzten Urlaub. Oder den neuen Fernseher. Oder die schöne Polstergarnitur. Und den letzten Restaurantbesuch.

Montag, ich liebe Dich!

Ihre

Julia Sobainsky

Bildnachweis: Scott Griessel / stock.adobe.com

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Dieser Artikel wurde noch nicht bewertet!
Please wait...

Über Ihren Experten

Julia Sobainsky