Persönlichkeitsentwicklung

IQ und EQ – was unterstützt das Charisma?

IQ und EQ – was unterstützt das Charisma?
geschrieben von Julia Sobainsky

Menschen mit Charisma verfügen über recht unterschiedliche Eigenschaften: Welche Rolle spielt dabei die Intelligenz? Müssen Charismatiker besonders klug sein? Oder ist es wichtiger, die sogenannte „emotionale Intelligenz“ (EQ) zu beherrschen?

Intelligenz schadet nicht

Charismatische Menschen des öffentlichen Lebens erscheinen uns oft besonders klug und gebildet. Für viele gehört genau dies auch zu einer charismatischen Eigenschaft dazu. Aber stimmt das wirklich? Ist eine charismatische Ausstrahlung abhängig von der Intelligenz eines Menschen? Nun, sagen wir so: Dumm sollte man nicht sein. Jedoch ist außergewöhnliche Intelligenz kaum notwendig.

Wirklich wichtig: die emotionale Intelligenz (EQ)

Was im Zusammenspiel mit Charisma eine weit größere Rolle spielt als der IQ, ist der sogenannte EQ, der emotionale Quotient. Was ist damit gemeint? Der EQ, also die emotionale Intelligenz, befähigt uns Menschen, gefühlsmäßig zu erspüren, was andere Menschen bewegt und was sie brauchen. Und diese Fähigkeit ist unerlässlich, wenn wir unsere charismatische Ausstrahlung stärken möchten.

Bildnachweis: Sergey Nivens / stock.adobe.com

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Dieser Artikel wurde noch nicht bewertet!
Please wait...

Über Ihren Experten

Julia Sobainsky