Persönlichkeitsentwicklung

Wie Sie die Hochzeit entspannt genießen – Tipps für die Braut

Wie Sie die Hochzeit entspannt genießen – Tipps für die Braut
Avatar
geschrieben von Julia Sobainsky

Lesen Sie hier die Tipps für die Braut, wie Sie die Hochzeit entspannt genießen. Denn egal, wie sehr man versucht, die Hochzeit gelassen anzugehen, irgendwie endet es unweigerlich im Stress. Denn zwischen all den Vorbereitungen, die es zu treffen gilt, weit angereisten Gästen, um die man sich kümmern möchte, fällt einem immer noch etwas ein, was noch nicht berücksichtigt wurde.

Dazu kommen plötzlich all die Fragen, die einen im Hinblick auf die Eheschließung befallen können. Natürlich haben Sie es sich gut überlegt, aber jetzt wird es ernst!

Die Hochzeit rückt näher

Die Hochzeit rückt näher und man droht zwischen all dem Stress der Vorbereitungen fast unter zu gehen. Natürlich macht es Spaß zu planen und vieles ist ja bereits erledigt, aber gerade die letzten Tage vor dem großen Tag spannen die Nerven noch mal tüchtig an. Das sind nicht unbedingt die besten Voraussetzungen, um die Hochzeit entspannt genießen zu können und eine tolle Ausstrahlung zu haben.

Die Hochzeit entspannt genießen – es wird ernst!

Seit Monaten freuen Sie sich auf den großen Tag, endlich, endlich heiraten Sie. Aber was ist das? Bekommen Sie kurz vorher kalte Füße? Sie habe es sich doch so gründlich überlegt und lieben Ihren Schatz. Keine Sorge! Was gerade in Ihnen vorgeht, all die Zweifel und die Verwirrung, sind normal. Eine so große Veränderung in unserem Leben führt bei fast allen Menschen kurz vorher noch einmal zu Ängsten und Zweifeln.

Der Mensch hat vor allen großen Veränderungen immer Angst. Denken Sie an andere Veränderungen in Ihrem Leben, waren die nicht auch begleitet durch Ängste und Zweifel? Mit Sicherheit. Das merkwürdige Kribbeln im Bauch liegt also am Unbekannten, was vor Ihnen liegt und nicht an einer falsch getroffenen Entscheidung.

Die Hochzeit entspannt genießen – ohne Stress

Ganz ohne Stress lassen sich die Vorbereitungen selbst dann nicht über die Bühne bekommen, wenn Sie einen professionellen Hochzeitsplaner an Ihrer Seite haben. Aber Sie haben es in der Hand, wie Sie mit dem Stress umgehen. Machen Sie sich immer wieder klar, dass es immerhin um Ihre Hochzeit und nicht um Ihre Arbeit geht.

Es geht darum, den schönsten Tag im Leben, die Hochzeit, entspannt genießen zu können. Nehmen Sie sich kleine Auszeiten. Gönnen Sie sich eine Massage, machen Sie eine halbe Stunde Yoga oder gehen Sie laufen. Machen Sie etwas, was Ihnen gut tut und wovon der Kopf frei wird. Das sollte täglich auf Ihrer To-Do-Liste stehen.

Die Hochzeit entspannt genießen – schön sein

Gerade durch Stress kommen gerne die unvermeidlichen Schönheitspatzer. Hektische rote Flecken entstehen, oder morgens am Hochzeitstag ein gemeiner Pickel. Besorgen Sie sich auf jeden Fall im Vorfeld Camourflage-Make-up, das deckt alles ab. Gegen Pickel gibt es spezielle Produkte, die punktuell aufgetragen werden können und den Pickel im Nu austrocknen.

Die passen auch ins Notfall-Kit, was in jedem Fall in den Kofferraum des Autos gehört. An Ihr Haar lassen Sie am besten einen Profi, denn Schlafmangel und Stress können aus sonst unproblematischen Haaren ruckzuck einen Badhair-Day-Kopf machen.

Die Hochzeit entspannt genießen – mit Ausstrahlung

Sie können noch so toll aussehen, wenn Ihre Ausstrahlung nicht stimmt, nutzt alles nichts. Hier ein paar wichtige Tipps:

  • Lächeln Sie, auch dann, wenn Ihnen gerade das Herz in die Hose rutscht. Das Lächeln wird in Ihrem Gehirn Glückhormone freisetzen und die brauchen Sie jetzt.
  • Versuchen Sie immer wieder bewusst in den Bauch zu atmen, dass entspannt Sie und gibt Ihnen eine wunderschöne Gelassenheit. Auch wird es Ihrer Stimme helfen, im entscheidenden Moment ein schönen Ton bei Ihrem „Ja, ich will“ zu produzieren. Hier finden Sie eine Übung für den Atem.
  • Achten Sie auf Ihre Körperhaltung: Schon manche Braut hat hinterher die Hälfte der Hochzeitsfotos aussortiert, weil sie bucklig saß oder o-beinig stand. Halten Sie sich gerade. Schultern zurück, Brust raus, Kopf hoch erhoben. Wenn Sie kein langes Kleid tragen, ist die Haltung der Beine wichtig. Und zwar im Sitzen und im Stehen.
  • Versuchen Sie trotz all des Rummels natürlich zu bleiben.
  • Delegieren Sie Aufgaben. Wenn etwas nicht so funktioniert, wie es soll, sollten sich Ihre Freundinnen oder Eltern darum kümmern, nicht Sie.
  • Das wichtigste: Haben Sie Spaß! Ihre vornehmliche Aufgabe ist es, die Hochzeit entspannt zu genießen.

Ich wünsche Ihnen eine tolle Hochzeit mit traumhafter Ausstrahlung!

Bildnachweis: olegparylyak / stock.adobe.com

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Dieser Artikel wurde noch nicht bewertet!
Please wait...

Über Ihren Experten

Avatar

Julia Sobainsky