Wenn Ihnen die Bank einen Kredit verweigert, berührt das einen alten Kreditvertrag nicht

Dazu das Amtsgericht München: Eine Bank hatte der Klägerin 1994 ein Darlehen von 650.000 DM gewährt. Mit einer Laufzeit bis März 2009. Ein weiterer Kredit über 400.000 € wurde ihr 2006 jedoch verweigert. Aus Verärgerung kündigte die Klägerin daraufhin den bestehenden Kreditvertrag.

Die Bank berechnete ihr daraufhin 3.886 € Vorfälligkeitsentschädigung. Dagegen zog sie vor Gericht. Allerdings ohne Erfolg. Die Ablehnung des neuen Kredits durch die Bank betreffe den früheren Kreditvertrag nicht. Dieser sei vertragsgemäß abgewickelt worden und dessen Geschäftsgrundlage sei somit auch nicht entfallen . Zu Recht dürfe das Kreditinstitut deshalb eine Entschädigung verlangen (Az. 231 C 17158/07).

Veröffentlicht am 30. Januar 2009