Kredit

Der Hochzeitskredit – 7 wichtige Tipps für die Kreditaufnahme

Der Hochzeitskredit - 7 wichtige Tipps für die Kreditaufnahme
geschrieben von Burkhard Strack

Eine Hochzeit ist immer ein besonderer Anlass – der allerdings auch einiges an Geld verschlingt. Gerade dann, wenn Paare den Start in das gemeinsame Leben planen, benötigen sie Ersparnisse aber oftmals für andere Dinge und die Hochzeit ist eine zusätzliche finanzielle Belastung. Diese 7 Tipps helfen Ihnen bei der Auswahl eines Hochzeitskredits.

Mit einem Hochzeitskredit kann die Hochzeit gut finanziert werden, ohne die eigenen Rücklagen anzugreifen. Allerdings sollte die Kreditaufnahme wohlüberlegt stattfinden!

1. Wie hoch ist der Kreditbedarf?

Gerade bei Kleinkrediten neigen einige Verbraucher dazu, sehr großzügigen Kreditbedarf zu ermitteln. Bedenken sollte man allerdings immer, dass jeder von der Bank geliehene Cent verzinst zurück bezahlt werden muss. Deshalb ist es wichtig, vor dem Antrag bei der Bank genau zu ermitteln, wie hoch der Geldbedarf ist. Manchmal neigen nämlich sogar Bankmitarbeiter dazu, den Kunden aus Provisionsgründen zu einer höheren Kreditaufnahme als finanzielles Polster zu überreden.

2. Wie schnell gelangt der Hochzeitskredit zur Auszahlung?

Die Kosten für die Hochzeit entstehen ja bereits lange Zeit vor dem eigentlichen Termin. Anzahlungen für die Räumlichkeit, den Caterer und auch die Garderobe werden bereits frühzeitig vor dem eigentlichen Termin bezahlt. Deshalb sollte man genau wissen, wann das Geld aus dem Hochzeitskredit definitiv zur Verfügung steht. Schnelle Kredite beziehungsweise kurzfristige Auszahlungen versprechen inzwischen die meisten Banken. Hier sollten die Antragsteller aber auf die Nennung eines definitiven Termins dringen.

3. Möglichst kein Kredit ohne Schufa

Viele Anbieter werben inzwischen dafür, dass sie Kredite auch ohne Schufa-Abfragen und -einträge vergeben. Das klingt auf den ersten Blick sehr reizvoll, denn so erspart man sich zum einen das Prozedere der Schufa-Abfrage, zum anderen wird dieser Kredit in der Schufa auch nicht vermerkt, was sich bei weiterem nachfolgendem Kreditbedarf als sehr nützlich erweisen kann.

Was allerdings viele Verbraucher nicht wissen ist, dass diese Institute sich das Risiko des Kreditausfalls wegen Auslassen der Schufa-Abfrage sehr gut bezahlen lassen. Diese Kredite sind immer teurer als wenn ein Kredit bei einem klassischen Geldinstitut gewählt wird, das die Schufa-Abfrage durchführt. Gerade dann, wenn die Schufa einwandfrei ist, kann man mit einem bonitätsabhängigen Hochzeitskredit sehr günstige Zinssätze für das Darlehen erzielen.

4. Wichtig: Die Kosten für den Kredit bei der Bank genau ermitteln lassen!

Viele Kunden achten bei einer Kreditaufnahme lediglich auf den Nominalzinssatz, mit dem die Banken Kunden locken. Allerdings sollte man genau hinschauen, denn bei einem Kredit ergeben sich einige Nebenkosten und die sind nur im effektiven Jahreszins mit berücksichtigt. Um genau zu wissen, welche Kosten für den Kredit genau entstehen, sollten sich Kreditnehmer also nicht scheuen, bei der Bank eine genaue Kostenaufstellung zu fordern. Nur so bleiben die Kosten für den Hochzeitskredit überschaubar!

5. Wie hoch darf die monatliche Rate ausfallen?

Wichtig ist bei der Planung des Kredits auch, dass die Ratenhöhe gestemmt werden kann. So schön und opulent die Hochzeit auch ausfallen soll – letztlich werden die Kreditraten für den Hochzeitskredit für längere Zeit in das Haushaltsbudget passen müssen. Deshalb gilt es auch hier, vor der Kreditaufnahme die eigenen Finanzen genau zu prüfen und zu ermitteln, welche Ratenhöhe problemlos und auch bei möglicherweise etwas geringer ausfallenden Einkünften durch längere Krankheit etc. noch gestemmt werden können.

6. Gibt es versteckte Kosten beim Hochzeitskredit?

Nicht immer spielen die Banken mit offenen Karten, wenn es um die Kreditvergabe geht. Allerdings können Gebühren und andere Nebenkosten schnell eine wichtige Rolle im Hinblick auf die Gesamtkosten ausmachen. Hier sollten Antragsteller auf den Hochzeitskredit genau nachfragen, bevor eine Unterschrift geleistet wird.

7. Sind Sondertilgungen möglich?

Manche Banken gewähren ihren Kunden, zumindest in eingeschränkter Anzahl, Sondertilgungen auf den Ratenkredit, die dann im besten Falle kostenlos sind. Hier sollten Brautpaare genau nachfragen, denn durch die Zusammenlegung von Haushalten beispielsweise lässt sich viel Geld einsparen, das dann in Sondertilgungen und damit eine frühzeitige Ablösung des Hochzeitskredites investiert werden können.

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Dieser Artikel wurde noch nicht bewertet!
Please wait...

Über Ihren Experten

Burkhard Strack

Burkhard Strack ist Fachjournalist (DFJV-Mitglied) in den Ressorts Gesundheit, Finanzen und Marketing, Werbeprofi (Google AdWords Premium Partner) und Inhaber des Beraterportals experto.de.

Leave a Comment