Krankheiten

Migräne: Wie Sie sich selbst helfen können

Migräne: Wie Sie sich selbst helfen können
Avatar
geschrieben von Burkhard Strack

Kopfschmerzen hat jeder einmal im Leben. Wenn die Kopfschmerzen aber in regelmäßigen Abständen auftreten, kann das Migräne sein. Migräne lässt sich in vielen Fällen allerdings nicht allein dadurch beheben, dass der Patient Kopfschmerztabletten schluckt. Migräne-Patienten müssen selbst aktiv werden. Lesen Sie, wie Sie sich selbst helfen können.

Für alle Migräne-Patienten sind ein bestimmter Rhythmus im Tagesablauf und regelmäßige Pausen besonders wichtig. Beachten Sie deshalb folgende Tipps:

  • Schlafen Sie zu regelmäßigen Zeiten – und das wirklich jeden Tag.
  • Essen Sie zu feststehenden Zeiten. Wer zu wenig und zu selten isst, provoziert einen Migräneanfall.
  • Nehmen Sie im Beruf, bei der Hausarbeit oder anderen Tätigkeiten regelmäßige Auszeiten; legen Sie pro Stunde 5 Minuten Pause ein.
  • Treiben Sie regelmäßig Sport. Schon eine Viertelstunde zügiges Gehen pro Tag ist eine gute Vorbeugung.

Bildnachweis: goodluz / stock.adobe.com

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Please wait...

Über Ihren Experten

Avatar

Burkhard Strack

Burkhard Strack ist Fachjournalist (DFJV-Mitglied) in den Ressorts Gesundheit, Finanzen und Marketing.