Externe Kommunikation

Praxisnews und Newsletter – wieso und wie Sie es machen sollten

Sie haben für Ihre Praxis eine Internetseite? Prima! Da finden sich alle Fakten rund um Ihre Praxis? Hervorragend! Wenn Sie Ihre Internetseite um den Bereich News erweitern und diesen mit einem Newsletter verknüpfen, schauen Ihre Patienten auch öfter auf Ihrer Internetseite vorbei. Und vergessen auch seltener Vorsorgetermine und Co.

Pflegen Sie Ihre Internetseite

Vielleicht ist es noch gar nicht so lange her, dass Sie den Internetauftritt für Ihre Praxis erstellt haben. Und vielleicht waren Sie heilfroh, dass Sie dieses Thema abhaken konnten. Allerdings wäre es schade, wenn Sie Ihre Internetseite nicht aktiv für Ihre Patienten- und Kundenkommunikation nutzen würden.

Zum einen kann es nie schaden, auf der Internetseite eine Rubrik "Aktuelles" oder "News" einzufügen. So merken Besucher der Internetseite, dass diese gepflegt wird und aktuell ist. Aber wie sollen die Patienten von den News erfahren?

Machen Sie die Patienten neugierig

Nur die wenigsten Menschen werden von sich aus regelmäßig die Internetseite eines Arztes, der Massagepraxis und Co. besuchen. Wenn sie aber einen Newsletter mit für sie spannenden Informationen erhalten, könnte dies anders aussehen. Wichtig – und durchaus üblich – ist dabei, die Themen im Newsletter nur anzureißen.

Den gesamten Text kann nur lesen, wer dem Link zur Internetseite folgt. Es versteht sich von selbst, dass der Link jeweils zu dem konkreten Beitrag gesetzt sein muss.

Was sind spannende News?

Wie bereits oben erwähnt: Es geht darum, dass die Themen im Newsletter und im Newsbereich der Internetseite für Ihre Zielgruppe interessant sind. Versetzen Sie sich also in Ihre Patienten und Kunden hinein. Nachfolgend möchte ich Ihnen einige Themenvorschläge machen:

  • Gesundheitstipps aus Ihrem Tätigkeitsbereich
  • Neuigkeiten aus dem Gesundheitswesen; Wichtig: Keine Textbausteine aus dem Internet kopieren, außer es handelt sich um Pressemitteilungen
  • Hinweise auf Vorsorgeuntersuchungen und Co.
  • Informationen zu Krankheiten – entsprechend der Jahreszeit
  • Infos rund um das Thema Prävention
  • Vorträge in Ihrer Praxis
  • Aktuelles aus der Praxis: Urlaube, neue Mitarbeiter etc.

Wer erhält den Newsletter?

Zunächst sollten Sie allen Besuchern Ihrer Internetseite die Möglichkeit geben, sich für den Newsletter anzumelden. Darüber hinaus können Sie in Ihren Praxisräumen ein Infoblatt/Poster aufhängen, dass Sie nun einen Newsletter anbieten. Legen Sie doch eine Liste aus, in der Interessenten sich mit Ihrer Mailadresse eintragen können.

Tipp zum Schluss: Ein Newsletter ist nur dann ein Newsletter, wenn er regelmäßig und nicht zu selten erscheint. Also: Lieber mehrere kurze Ausgaben, als eine ganz lange!

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Dieser Artikel wurde noch nicht bewertet!
Please wait...

Über Ihren Experten

Nicole Ziese