Reden

Der perfekte Schluss für Ihre Abschiedsrede

Der perfekte Schluss für Ihre Abschiedsrede
geschrieben von Achim Behn

Auf der Zielgeraden aber noch nicht durch. So meistern Sie den Endspurt und geben Ihrer Abschiedsrede den letzten Schliff.

Sie haben die Abschiedsrede sorgfältig vorbereitet und aufgeschrieben. Damit ist der Löwenanteil geschafft. Doch auch eine noch so gut geübte Rede kann für die Zuhörer langweilig werden, wenn kein Raum mehr ist für Spontanität.

Gönnen Sie sich daher für den Schluss eine gewisse Freiheit für Improvisationen. Wenn Sie sicher genug für Ihren Vortrag sind, wird es Ihnen nicht schwer fallen, auf ein tagesaktuelles Geschehen einzugehen oder einen Zwischenruf zu kommentieren.

Zwingen Sie sich nicht selbst ein starres Festhalten an den einmal aufgeschriebenen Worten auf. Gerade bei einer Abschiedsrede, die naturbedingt immer eine betrübte oder melancholische Hintergrund-Stimmung hat, können Sie mit etwas Spontanität punkten.

Ein aufgeschnappter Kommentar oder ein lustiger Zwischenruf werden für Sie so eine dankbare Vorlage, gute Laune zu verbreiten und die Abschiedsrede zu einem Schluss zu bringen, der den Zuhörern ein Lächeln ins Gesicht zaubert.

Bildnachweis: bernardbodo / stock.adobe.com

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Dieser Artikel wurde noch nicht bewertet!
Please wait...

Über Ihren Experten

Achim Behn