Korrespondenz

Rechtschreibung: Komma vor ‚beziehungsweise‘?

Die Konjunktion „beziehungsweise“ ist eigentlich ein Ersatz für „oder“, „oder vielmehr“, „genauer gesagt“, schreibt der SekretärinnenBriefeManager: Die Kommasetzung ist die gleiche wie bei „oder“: Es steht kein Komma, wenn „beziehungsweise“ gleichrangige Wortgruppen verbindet.

Beispiel: "Die Parkplätze sind für Kunden beziehungsweise Gäste reserviert." Nach neuer Rechtschreibung muss auch dann kein Komma gesetzt werden, wenn mit "beziehungsweise" gleichrangige Sätze verbunden werden.

Beispiel: "Die Kunden haben alle die Information erhalten[,] beziehungsweise sie haben angerufen, um sich selbst zu informieren."

In solchen Fällen kann allerdings ein Komma platziert werden, um das Satzgefüge geordneter zu machen. Die gleiche Kann-Bestimmung gilt nach neuer Rechtschreibung auch bei gleichrangigen Nebensätzen.

Beispiel: "Es ist unsicher, ob der Kunde der Verhandlung beiwohnen kann[,] beziehungsweise ob er verhandlungsunfähig ist."

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Please wait...

Über Ihren Experten

Avatar

Burkhard Strack

Burkhard Strack ist Fachjournalist (DFJV-Mitglied) in den Ressorts Gesundheit, Finanzen und Marketing, Werbeprofi (Google AdWords Premium Partner) und Inhaber des Beraterportals experto.de.